Gekochter Tafelspitz mit Meerrettich-Sauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.55
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 19.08.2013



Zutaten

für
1,2 kg Rindfleisch, (Tafelspitz)
2 m.-große Zwiebel(n), geviertelt
2 TL Salz
6 Körner Piment
10 Pfefferkörner, schwarze, leicht angedrückt
70 g Butter
2 EL Mehl
n. B. Meerrettich, aus dem Glas
n. B. Wasser, warmes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Den Tafelspitz in einen großen Topf geben. Warmes Wasser dazugeben bis das Fleisch knapp bedeckt ist. Dann das Salz, die Pimentkörner und die leicht angedrückten Pfefferkörner sowie die beiden geviertelten Zwiebeln hinzugeben und das Ganze einmal aufkochen lassen. Bei mäßiger Hitze ca. 2 Stunden köcheln lassen. Mit der Gabel prüfen, ob das Fleisch butterweich geworden ist. Falls nicht, weiter köcheln lassen und alle 15 Minuten prüfen.

Für die Sauce wird die Butter in einem kleinen Topf auf höchster Stufe erhitzt bis sie flüssig wird. Dann 2 EL Mehl dazugeben und kräftig rühren bis es Blasen wirft. Das muss sehr schnell gehen.
Jetzt den Herd auf ganz kleine Stufe stellen oder den Topf neben die Kochplatte stellen. Anschließend von der Brühe, in der das Fleisch gekocht wurde, mit einer Schöpfkelle dazugeben, bis die Sauce eine angenehme, flüssige Konsistenz erreicht hat. Zum Schluss 2 bis 3 gehäufte EL Meerrettich aus dem Glas dazugeben und gut verrühren.

Zu diesem Gericht serviere ich am liebsten Kartoffelknödel mit Backpflaumen in der Mitte sowie bissfest gekochte Birnen mit Preiselbeeren aus dem Glas.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Miamau

Hallo Ich habe ebenfalls einen Bund Suppengrün mitgekocht und noch zwei Lorbeerblätter . Sehr lecker und das Fleisch war super zart . Wird auf auf jeden Fall nochmal gemacht ....

03.02.2020 21:20
Antworten
kälbi

Auch ich habe noch Suppengrün mitgekocht, das gibt auch der Sauce einen besseren Geschmack. Eines unserer Lieblingsgerichte. LG Petra

05.03.2019 10:23
Antworten
Christine-v-Storch

immer wieder gerne gekocht, jedoch gern mit 1 Bund Suppengrün. Diesmal vergessen zu kaufen und getrixt mit Rinderboullion pure v Kn... meinem Mann gar nicht aufgefallen ;) lg

03.03.2018 16:41
Antworten
schnucki25

sehr lecker,sehe es aber auch wie andingi mit dem Wurzelwerk....... ;-))) LG

13.12.2016 07:00
Antworten
andingi

Hallo Ein schönes Gericht. Wurzelwerg würde noch mehr Geschmack geben. LG Andreas

17.04.2015 13:19
Antworten