cross-cooking
Dips
einfach
Fisch
Frühling
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Saucen
Schnell
Sommer
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Matjesfilet mit Currydip

Matjes mit Mandarinen und Erbsen....ungewöhnlich, aber es schmeckt

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 24.08.2013



Zutaten

für
4 Matjesfilet(s) oder Menge nach Appetit
800 g Kartoffel(n), kleine (Drillinge)
150 g Erbsen, TK oder frisch
1 kl. Dose/n Mandarine(n) (314 ml)
2 Zwiebel(n)
400 g Schmand
2 TL Currypulver
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
3 Stiele Dill
60 g Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser 15 - 20 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit die Erbsen in kochendem Salzwasser 2 Minuten garen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Die Mandarinen aus der Dose abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen.
Die Matjesfilets waschen und trockentupfen. Falls sie zu salzig sind, bis zum Verzehr in Wasser oder Milch einlegen. Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. Den Dill grob hacken.

Den Schmand in einer Schüssel mit etwas Mandarinensaft glattrühren, mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Mandarinen, Erbsen und Zwiebeln unterheben.

Die Kartoffeln abgießen, mit der Butter und dem Dill im Topf kurz schwenken. Die Matjesfilets mit den Kartoffeln und dem Dip anrichten, die restliche Butter aus dem Topf über die Kartoffeln geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.