Reis-Gemüsepuffer


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfaches, schnelles Gericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 16.08.2013



Zutaten

für
1 Dose Mais
4 Karotte(n)
4 Frühlingszwiebel(n)
1 Zwiebel(n)
4 EL Mehl
2 EL Speisestärke
3 Ei(er)
1 EL Petersilie, gehackt
200 g Reis
Salz und Pfeffer
Maggi
evtl. Tabasco

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Reis in einem passend großen Topf nach Packungsanleitung kochen, bis er gar ist.

Die Zwiebel möglichst fein hacken und in einer Pfanne anbraten. Den Mais abtropfen lassen. Karotten und Frühlingszwiebeln in kleine Stücke schneiden. Die Hälfte davon, zusammen mit der halben Menge Mais, in einer Schüssel pürieren. Den Rest des Gemüses hinzugeben, die Eier aufschlagen und mit dem Gemüse mischen. Dann Speisestärke, Petersilie, die angebratenen Zwiebeln und den Reis hinzugeben und gut durchrühren. Langsam das Mehl einstreuen und zwischendurch gut vermischen. Die Masse mit Pfeffer, Salz, Paprika und Maggi würzen. Wer gerne etwas Schärfe mag, kann auch einen Schuss Tabasco hinzugeben.

Der Teig ist ein wenig bröselig, deswegen eine ca. esslöffelgroße Portion in die Pfanne geben, leicht andrücken und bei mittlerer Hitze 1-2 Minuten braten lassen, bis sich eine relativ feste Grundfläche gebildet hat. Vorsichtig drehen, beidseitig goldbraun anbraten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nichopicho

Wird der Reis vorher gekocht?

15.06.2022 22:34
Antworten
Chefkoch_Ela

Gleich im 1. Satz der Zubereitung steht, dass der Reis nach Packungsanweisung gekocht wird. Viele Grüße Ela Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

16.06.2022 11:49
Antworten
nichopicho

Hahah, peinlich, danke dir

20.06.2022 19:29
Antworten
imnetzsurfen

Sehr lecker geworden. Habe Mais und Maggi weggelassen.

16.02.2022 19:33
Antworten
b00n

Sehr lecker. Ich habe etwas von dem rohen Teig auf einer Frischhaltefolie zu einem Puffer geformt und so eingefroren. Die gefrorenen Puffer lassen sich besser in der Pfanne braten als das mit dem rohen Teig möglich ist. Ich mache die jetzt immer auf Vorrat.

01.12.2021 16:25
Antworten
Bratias1

Sau gut... Ich hab noch geräucherten Lachs und meerrettich als i Tüpfelchen darauf getan... ;) (und bisschen mehr Mehl als angegeben) ...

17.03.2017 10:23
Antworten
Lanaari

Finds lecker mit Tzatziki oder Kräuterquark. Werd's auch mal mit getrockneten Tomaten und Oliven ausprobieren, oder mit Feta :) Masse war anfangs noch nicht klebrig genug, aber mit mehr Mehl klappte es wunderbar. Hatte mich aber auch am Rezept nur orientiert... :)

06.02.2016 22:39
Antworten
Lee_Köhr

Allerdings hatte ich die Möhren vorher ein paar Minuten köcheln lassen, damit sie nicht so fest sind.

03.02.2016 17:29
Antworten
Lee_Köhr

Ich habe es nun auch mal ausprobiert und muss auch sagen, dass es wirklich sehr lecker war! Nur zu empfehlen und es hat definitiv viel mehr Kommentare verdient! :)

03.02.2016 17:27
Antworten
xuanshine

Ich liebe dieses Rezept und wunder mich daüber, dass er hier noch keinen einzigen Kommentar dazu gibt! Unglaublich! Also ich hab sie bisher zweimal gemacht und es funktionierte immer reibungslos und ist eine wunderbare Abwechslung zu den Kichererbsen und. Kidneybohnen. Ich liebe aber auch Mais und Reis ;) Liebe Grüßen und probiert es unbedingt mal aus!

28.12.2015 09:24
Antworten