Zucchini-Risotto


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (57 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 23.08.2013 361 kcal



Zutaten

für
500 g Zucchini
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer
50 g Butter
200 g Risotto - Reis
750 ml Hühnerbrühe
Salz und Pfeffer
40 g Parmesan, gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
361
Eiweiß
18,88 g
Fett
25,83 g
Kohlenhydr.
13,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zucchini waschen und nicht zu fein raspeln.
Die Zwiebeln, Knoblauchzehen und den Ingwer fein würfeln und in 25g Butter anschwitzen. Den Reis zufügen und diesen ebenfalls kurz anschwitzen lassen. Nun etwas Hühnerbrühe angießen. Unter Rühren immer wieder etwas von der Brühe zugießen, der Reis darf nicht trocken werden.
In der Zwischenzeit die Zucchiniraspel in den restlichen 25g Butter ca. 2 Minuten anschwitzen lassen. Nach 15 Minuten die Zucchiniraspel zum Reis geben und alles weitere 5 Minuten fertig garen. Salzen und pfeffern. Zum Schluss den geriebenen Parmesan unter das Risotto rühren.
Dazu passt alles Kurzgebratene.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

saanki

Ich hatte nur 300g Zucchini, dafür habe ich noch eine Handvoll halbierte Kirschtomaten hinzugegeben. Die in Würfel geschnittene Zucchini habe ich nicht extra angebraten sondern die letzten ca 10min mitgegart.Sehr lecker! 😊

13.06.2022 21:13
Antworten
schaech001

Hallo saanki, mit Tomaten bekommt das Risotto auch etwas mehr Farbe, würde mir so auch schmecken. Ich freu mich, daß es Dir geschmeckt hat. Vielen dank für Deinen netten Kommentar Liebe Grüße Christine

14.06.2022 08:05
Antworten
maaco022

Sehr leckeres Rezept! Wir essen es öfter mal und nun habe ich endlich einen Kommentar geschrieben. 5 Sterne gab es von uns schon vor längerer Zeit.

23.09.2021 18:45
Antworten
schaech001

Hallo maaco022, ich freu mich sehr, daß es Euch so gut schmeckt..sollte das auch mal wieder machen, Zucchini gibt es ja gerade in Mengen...vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die vielen Sternchen Liebe Grüße Christine

24.09.2021 11:45
Antworten
schaech001

Hallo sinkinthesand, das freut mich sehr...Weißwein bringt noch weiteren guten Geschmack, gute Idee. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar Liebe Grüße Christine

18.03.2021 07:35
Antworten
Barolinchen

Hallo schaech001 , vor ein paar Tagen habe ich dieses Rezept nachgekocht und es war sehr lecker. Dazu gab es ein kleines Schnitzel und alle waren glücklich. Unsere Tochter hat sich einen 2. Teller geholt und das macht sie selten. ;-) Danke und viele Grüße von Silvia

07.11.2014 14:59
Antworten
Xtoph88

Das ist ein geniales Rezept! Ich hab es gleich selbst ausprobiert, allerdings geringfügig abgeändert: Aufgrund mangelnder Zeit habe ich die Zucchini-Raspel nicht separat angeschwitzt, sondern gleich nach der ersten Hühnerbrühe dazugegeben. Ist auch sehr gut gelungen, muss es aber trotzdem mal so ausprobieren, wie es im Rezept steht. Außerdem habe ich den Parmesan mit Cambozola gemischt (den hatte ich gerade zuhause). Gibt dem Ganzen einen netten Geschmack. Und statt den 750 ml Hühnerbrühe habe ich 250 ml Weißwein und 500 ml Gemüsebrühe genommen. Danke für das super Rezept!

12.10.2014 16:38
Antworten
schaech001

Hallo, ich freu mich sehr, daß es geschmeckt hat. Abwandlungen sind doch völlig ok, mach ich auch oft, denn die Geschmäcker sind halt (zum Glück) verschieden. Statt Hühnerbrühe Weißwein und Gemüsebrühe zu nehmen ist eine gute Idee, dann ist es auch rein vegetarisch. Aber ich persönlich liebe diese Brühe und deshalb kommt sie oft zum Einsatz . Vielen Dank für den netten Kommentar und die vielen Sterne Liebe Grüße Christine

12.10.2014 17:09
Antworten
Backmouse

Hallo, dieses Rezept musste ich gleich probieren. Mit dem Knofi und Ingwer war es so schön würzig und hat sehr lecker geschmeckt. Das restliche Risotto gab es kalt zum Grillen. Ich habe noch einige Tomatenstückchen und Basilikum untergemischt. Das hat auch superlecker geschmeckt. Ein schönes Rezept, das auch ohne Beilagen schmeckt. Schade, dass ich nicht 2 x 5 Sterne vergeben kann.. Liebe Grüße Backmouse

25.08.2013 09:57
Antworten
schaech001

Danke schön für die tolle Bewertung. Das geht echt runter wie Öl, ich freu mich, daß es Dir geschmeckt hat Liebe Grüße Christine

27.08.2013 12:02
Antworten