Braten
Europa
Festlich
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Kartoffeln
Ostern
Rind
Silvester
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Italienische Kalbfleischrouladen à la Solitarius

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 15.08.2013



Zutaten

für
4 große Kalbsschnitzel (für Rouladen)
8 Scheibe/n Parmaschinken
400 g Marone(n), vorgegart
700 g Kartoffel(n), mehlig kochend
3 kleine Zwiebel(n) (oder Schalotten)
2 Zehe/n Knoblauch
2 Stiel/e Salbei
3 Ei(er), (M)
3 EL Kartoffelmehl
1 Glas Gemüsefond
1 Becher Sahne
80 ml Weißwein, trocken
60 g Käse, mittelalter Gouda, am Stück
2 Zweig/e Rosmarin
2 Zweig/e Thymian
1 Zweig/e Basilikum
2 Zweig/e Petersilie, glatt
2 EL Olivenöl
3 EL Butter
Muskat
Salz
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
Chili, aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Den Backofen auf 160°C vorheizen.
Die Kartoffeln schälen und im Backofen ca. 40 Minuten garen, dabei ab und zu wenden, damit sie nicht braun werden. Anschließend den Backofen auf 90 Grad Ober-/Unterhitze runterstellen.

Den Salbei abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen und grob hacken. Die Kalbsschnitzel mit Pfeffer würzen, mit dem Parmaschinken sowie dem Salbei belegen. Die Schnitzel anschließend zu Röllchen aufrollen und mit Zahnstochern aus Holz befestigen, damit sie nicht aufgehen, dann von außen mit Salz und Pfeffer würzen. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Kalbsröllchen darin goldgelb anbraten. Dann den Thymian, Basilikum und den Rosmarin mit in die Pfanne geben und kurz (ca. 5 Min,) mitbraten.
Die Rouladen aus der Pfanne nehmen, mit den Kräutern auf Alufolie, oder eine andere Pfanne, legen und im auf 90°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten fertig garen, aber bitte aufpassen, dass die Kräuter nicht verbrennen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, klein würfeln und in 1 EL Butter anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und mit dem Gemüsefond und der Sahne aufgießen. Alles zehn Minuten bei milder Hitze köcheln lassen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und etwas Chili würzen. Kurz vor dem Servieren nochmals aufkochen. Den Gouda reiben und hinzufügen. Die Eier trennen.
Die weich gegarten Kartoffeln anschließend zusammen mit den Maronen zweimal durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Masse mit zwei Eigelben und der Kartoffelstärke zu einer glatten Masse verrühren und mit Salz und Muskat abschmecken.
Die Maronenmasse auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu langen Rollen formen und schräg in zwei Zentimeter große Stücke schneiden.
Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und klein hacken.
Die Gnocchi in reichlich leicht gesalzenem Wasser garen. Wenn die Gnocchi an die Oberfläche steigen, herausnehmen und gut abtropfen lassen. Diese dann in einer Pfanne mit der restlichen Butter anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und die gehackte Petersilie unterschwenken.
Die Gnocchi auf Tellern anrichten, die Rouladen darauf legen, mit der Sauce beträufeln und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.