Möhrenquiche mit Fetakäse


Rezept speichern  Speichern

für 8 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 05.11.2013 3342 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
5 Ei(er)
Salz und Pfeffer
125 g Butter, kalt
1 Bund Möhre(n)
150 g Feta-Käse
250 g Magerquark
2 EL Milch
2 EL Olivenöl
Thymian
Fett, für die Form
Mehl, für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
3342
Eiweiß
126,08 g
Fett
213,47 g
Kohlenhydr.
226,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Mehl, 1 Ei, 1/2 TL Salz und Butter in Flöckchen zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und ca. 30 Min. kalt stellen.

Möhren schälen und schräg in Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen, abgießen und abtropfen lassen.

Feta zerbröseln. 100 g Käse mit Quark, Milch, Öl und und 4 Eiern verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Thymian waschen, abzupfen und unterheben. Etwas zum Garnieren aufheben.

Eine 24er Tarte- oder Springform fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig rund ausrollen, in die Form legen, leicht andrücken und einen Rand hochziehen. Die Hälfte der Quarkmasse auf dem Boden verteilen.
Möhrenscheiben fächerförmig darauflegen. Restlichen Quark zwischen den Möhren verteilen und mit 50 g Fetakäse bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 175 Grad/Umluft: 150 Grad/Gas: Stufe 2) 35-40 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen und mit Thymian garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sundance_piet

Also ich habe heute dein Rezept gemacht, weil in unserer Kantine eine richtig geile Möhrenquiche serviert wurde und ich es zu Hause auch probieren wollte. Kurzum: Überhaupt nicht wie ich es mir vorgestellt habe. Der Teig ist super geworden! Die Füllung allerdings ist bei mir näher an einem Rührei als an Quiche. Zudem trennen sich auf dem Teller die Möhren der Teig und die Füllung voneinander, sodass man auch gleich hätte Rührei mit Möhren machen können. Sorry, aber das war nix. Nächstes mal wieder richtig mit Frischkäse statt Quark!

12.12.2019 20:29
Antworten
muhack

Hallo, weil es schnell gehen musste habe ich fertigen Blätterteig genommen. Sonst nach Rezept. War sehr lecker und kommt so oder ähnlich bestimmt mal wieder auf den Tisch, danke fürs Teilen. Foto ist unterwegs. LG Muhack

01.02.2018 12:48
Antworten
triumphtr3

Hallöchen, hatte keinen Quark . Habe hüttenkäse genommen. Bin mal gespannt wie es schmeckt und ob es überhaupt geht damit. Habe mal ein Foto hochgeladen. Sieht super aus. Ich melde mich wie es schmeckt. Lg

10.12.2017 20:44
Antworten
vanzi7mon

Hallo, es hat sehr gut geschmeckt. Bei nächsten Mal werde ich den Guss aber mehr würzen. Da sollte man nicht so zögerlich sein, da Möhren naturgemäß süsslich sind. Ich habe dazu einen Senf-Honig-Dip gemacht. Das war lecker. FG vanzi7mon

01.11.2017 07:22
Antworten
Thorrenela

Sehr lecker, schnell zubereitet, gut vorzubereiten und gut ab zu wandeln durch andere Gemüsesorten. Gab es bei uns schon mehrfach und wird von allen gern gegessen. Wir machen den Boden aber immer aus einem Quark-Öl-Teig. Zur Bärlauchsaison gerne auch mit diesem. Tolles Rezept!!! :-)

29.04.2017 18:27
Antworten
penelopepeabody

super lecker ! - danke fürs rezept (:

25.02.2014 15:19
Antworten
Melli1404

Hallo Kräuterlady Dein Rezept wollte ich gerne mal am Wochenende ausprobieren, " hört sich richtig lecker an " nur wieviel Thymian soll ich ungefähr nehmen? Lg Melli

06.02.2014 19:24
Antworten
Kräuterlady

Hallo! Nach Geschmack. Bei Gewürzen und Kräuter gibt es bei diesem Rezept keine Mengenangaben, einfach nach Gefühl oder nach Gusto wie man so schön sagt und schreibt garnieren. Gruß Kräuterlady

06.02.2014 23:24
Antworten
angelika1m

Hallo, sehr lecker und pikant durch den Feta und den Thymian ! Lediglich den Boden werde ich nächstes Mal vorbacken, da er mir persönlich zu saftig war. Ich hatte übrigens 700 g vorbereitete, gehobelte Möhren als Belag. LG, Angelika

02.01.2014 18:22
Antworten
Kräuterlady

Hallo Angelika! Danke für Deine Rückmeldung. Freute mich sehr. Gruß Kräuterlady.

02.01.2014 18:40
Antworten