Gebratenes Brot


Rezept speichern  Speichern

Resteverwertung - türkisches Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 31.10.2013



Zutaten

für
½ Brot(e), geschnitten vom Vortag
5 Ei(er)
n. B. Pflanzenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Eier in einer größeren Schüssel verquirlen. Nun jede einzelne Brotscheibe von beiden Seiten kurz eintauchen und in einer geölten Pfanne von beiden Seiten kurz anbraten.

Dazu gibt es bei uns Tomaten und Käse. Eignet sich gut zum Frühstück.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Sehr lecker sagt der Göga. Erinnert ihn an seine Kindheit............. Einfach und schnell fertig. Foto folgt. LG

02.04.2018 11:28
Antworten
Mooreule

Wenn es mal schnell gehen soll... ein einfaches und schnelles Essen..... und lecker Liebe Grüße Mooreule

20.02.2018 13:06
Antworten
Dyala014

nennt sich bei uns auch Armer Ritter. Ich finds lecker...

07.01.2016 23:37
Antworten
JotPee

Wer es lieber süß mag: Wir hatten das Brot neulich mit Zucker bestreut zum Kaffee :-) und wir nennen es Bratstulle :-)

04.09.2014 13:35
Antworten
kochkiki

In unserer Familie wird dieses Rezept heiss geliebt! Eine sättigende Variante: Ich bestreiche eine Brotseite mit unserer Lieblings-Leberwurst, ziehe das Brot dann durch das Ei und verfahre wie im Rezept. Wir essen gern einen frischen Salat dazu. Eine gute Verwertung für nicht mehr so taufrisches Brot!

02.09.2014 17:02
Antworten
Goerti

Hallo! Dieses " Notfallessen" gab es früher öfters bei uns. Immer dann, wenn wir Lust auf einen warmen Snack hatten, aber keine Zeit zum Kochen. Nachdem ich durch Zufall auf dieses " Rezept" :-) gestoßen bin, gab's das Gebratene Brot gestern Abend bei uns. Mein Mann hat mich gelobt, als hätte ich ein 4-Gänge Menü zubereitet. Eigentlich peinlich! Ich entfette die Brotscheiben noch, nachdem ich sie in Butterschmalz gebraten habe. Und dann werden sie noch mit Pfeffer, Salz und Paprika gewürzt. Grüße Goerti

10.07.2014 15:15
Antworten