Rhabarbersuppe mit Erdbeeren und Eischneeklößchen

Rhabarbersuppe mit Erdbeeren und Eischneeklößchen

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 14.08.2013



Zutaten

für
500 g Rhabarber
200 g Erdbeeren
1 EL Rosinen, oder Sultaninen
Zitronensaft, nach Geschmack
Zucker, nach Geschmack
2 Eiweiß
3 EL Sago, (Perlsago)
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Sago nach Packungsanleitung quellen lassen und kurz in Wasser aufkochen, bis der innere Kern ebenfalls durchsichtig ist. Rosinen mit ins heiße Wasser geben, damit diese quellen können. Nicht zu viel Wasser nehmen, es kann besser später nach nachgeschüttet werden, je nach gewünschter Sämigkeit der Suppe.

Rhabarber gut schälen und in kleine Stücke schneiden. Zum Sago und den Rosinen hinzugeben, mit Zucker und mit Zitronensaft nach Belieben abschmecken. Aufkochen lassen, bis der Rhabarber die gewünschte Konsistenz hat. Bei zu langem Kochen zerfällt der Rhabarber in Fäden. Schön ist es, wenn die Stücke noch Form und leichten Biss haben. Das Sago bindet die Suppe, es muss kein Mehl, Puddingpulver oder Ähnliches beigegeben werden.

Wenn die Suppe fertig und leicht abgekühlt ist, kommen die klein geschnittenen Erdbeeren darunter. Eischnee steif schlagen, Klößchen abstechen und auf die Suppe legen.

Tipp:
Kann auch noch am nächsten Tag gegessen werden. Wenn man dem Eischnee etwas Puderzucker untermischt, werden die Klößchen beim Aufwärmen wie weiche Baisers.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.