Spargel im Kräuterflädle


Rezept speichern  Speichern

Deluxe Version mit Schinken und Käse

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 13.08.2013 621 kcal



Zutaten

für
1 kg Spargel, weiß
125 g Mehl (Vollkorn-)
125 g Weizenmehl, Typ 550
4 große Ei(er)
3 EL Öl, neutrales, z.B. Sonnenblumenöl
1 Prise(n) Salz
300 ml Mineralwasser, kohlensäurehaltig
½ Bund Schnittlauch
½ Bund Petersilie, glatt oder kraus
8 Scheibe/n Schinken, gekocht
200 g Käse, gerieben, z.B. Emmentaler, Gouda, oder nach Geschmack

Nährwerte pro Portion

kcal
621
Eiweiß
38,10 g
Fett
29,26 g
Kohlenhydr.
49,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Aus den Teigzutaten von Vollkornmehl bis Mineralwasser einen relativ dünnen Pfannkuchenteig herstellen und ca. 30 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit die Kräuter kleinschneiden bzw. fein hacken. Unter den Teig rühren.

Spargel waschen, schälen und evtl. die holzigen Enden abschneiden. Wasser mit je einer guten Prise Salz und Zucker aufkochen, die Spargelstangen hineingeben und je nach Stärke kochen, die Stangen müssen sich beim Hochheben leicht durchbiegen.

Wenn der Spargel gar ist, beginnt man mit der Zubereitung der Flädle. Dafür ca. je einen Esslöffel Öl oder etwas Margarine in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und nacheinander je eine Kelle Teig hineingeben und pfannengroß verlaufen lassen. Sobald die Oberseite trocken aussieht, das Flädle wenden. Eine Menge Käse je nach Geschmack darauf verteilen, eine Scheibe Schinken und 2- 4 Stangen Spargel darauflegen und aufrollen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 50°C Umluft warmhalten, bis alle Flädle ausgebacken, gefüllt und gerollt sind.

Dazu unbedingt einen gemischten Salat reichen und genießen.

Die Bezeichnung "Deluxe-Version" stammt von meinem Sohn, der dies im Unterschied zu herkömmlichen Schinken- und Spargelpfannkuchen verstand.

Tipp:
Vollkornmehl kann natürlich durch Weißmehl ersetzt werden. Schinken-, Käse, Spargel- und Kräutermenge kann man je nach eigenem Geschmack variieren. Vegetarier ersetzen den Schinken durch mehr Käse.
Bei guten Essern reicht die Menge evtl. nur für 3 Personen. "Flädle" ist übrigens der schwäbische Ausdruck für Pfannkuchen. Übrige ungefüllte Flädle friert man in Streifen geschnitten ein- eine perfekte Suppeneinlage für klare Suppen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

claudi-g

Hi Gerd, das Foto ist klasse! Vielen Dank! LG Claudi

01.06.2014 11:02
Antworten
claudi-g

Hallo Gerd, freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat...Wir hatten die Kräuterflädle vorletzten Sonntag auch mal wieder. Ist ja Spargelzeit- wie schön- und am Karfreitag, wenn unser Sohn über Ostern heimkommt werde ich sie auf seinen Wunsch hin gleich nochmal machen... Ich nehme eine 28 cm Pfanne für die Flädle, das passt dann gerade. LG Claudi

14.04.2014 20:53
Antworten
garten-gerd

Hallo, Claudi ! Wirklich sehr lecker, deine Spargel - Kräuterflädle ! Da ich die Flädle aber nur so groß zubereitet habe, daß die Spargelenden - und - köpfe noch herausschauen, fanden gerade soeben zwei Stangen incl. Käse und Schinken darin Platz. Hab´sie dann auch noch zusätzlich mit Holzspießchen fixieren müssen. Wahrscheinlich sind sie mir aber auch etwas zu dick geraten. Das Ergebnis hat auf jeden Fall sehr gut geschmeckt. Fotos dazu sind auch bereits unterwegs. Vielen Dank und liebe Grüße, Gerd

14.04.2014 20:31
Antworten