Backen
Sommer
Vegetarisch
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Veganer Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln

Durchschnittliche Bewertung: 4.75
bei 138 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 31.10.2013 3650 kcal



Zutaten

für
180 g Mehl
80 g Margarine, vegane (z.B. Alsan S oder Alsan Bio)
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
½ TL Backpulver
50 ml Wasser
500 g Zwetschgen
Fett für die Form

Für die Streusel:

150 g Mehl
100 g Margarine, vegane (z.B. Alsan S oder Alsan Bio)
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 TL Zimtpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
3650
Eiweiß
36,27 g
Fett
171,95 g
Kohlenhydr.
481,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Aus Mehl, Margarine, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und Wasser einen Mürbeteig herstellen und 1/2 Std. kaltstellen, dann lässt er sich besser ausrollen. Ich habe ihn aber auch schon direkt weiterverarbeitet. Geht auch, wenn's mal schnell gehen muss.

Die Zwetschgen waschen, halbieren und die Steine entfernen, danach vierteln. Eine eingefettete Springform mit dem Mürbteig auslegen. Dann mit den Zwetschgen belegen.

Für die Streusel das Mehl mit Zucker, Margarine und Zimt verkneten und auf dem Kuchen verteilen. Bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 55 – 60 min. auf der unteren Schiene backen. Evtl. mit einem Klecks Sojasahne servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LisaK140288

Mega! Heute genauso gebacken, nur mit 500g Rhabarber und versehentlich 1/2 Pkg Backpulver, weil ich nicht richtig gelesen habe! Der Kuchen war noch lauwarm und alle haben ihn geliebt! Der war so schnell weg... nächstes Wochenende gibt’s den wieder mit Rhabarber :D

10.05.2020 22:31
Antworten
PepperoniLady

Toller Kuchen. Hab ihn schon mehrmals gebacken und jedes Mal frage ich mich ob ich den Backofen vorheizen muss. Wie macht ihr es?

04.04.2020 11:01
Antworten
livingbackwards

Hallo PepperoniLady, ich heize den Ofen immer vor. Das mache ich bei allem was ich backe. LG

05.04.2020 13:04
Antworten
klh10442

Ich hab eine etwas faulere Variante gemacht und statt Boden und Streusel getrennt zu machen einfach aus der gesamten Menge an Zutaten (ohne Wasser) Streusel hergestellt. Dann 2/3 der Streusel in die Form, gut angedrückt und einen Rand geformt. Zwetschgen drauf und restliche Streusel oben drüber. Ging super schnell und hat toll geschmeckt 😉

04.03.2020 19:32
Antworten
Suesse746

Bei mir ist es ein Kirschstreusel geworden, lecker! Mit Dinkelmehl und Rohrzucker, 26er Form bei 55 Min. ist er super geworden. Hat alles gut geklappt, hab mich ansonsten ans Rezept gehalten. Der muss wieder her mit Äpfeln, Pflaumen usw!! Vielen Dank fürs Rezept!

02.02.2020 13:52
Antworten
julia_2610

Super Rezept! Meine Gäste waren allesamt begeistert. Der Kuchen war ungelogen in 5 min alle! Es wurde für heute Nachschlag verlangt, hab ein Blech voll gemacht aus der doppelten Menge. Herzlichen Dank LG Julia

21.08.2014 17:16
Antworten
livingbackwards

Hallo Mausibiberratti, Freut mich, dass es geschmeckt hat! Habe den Kuchen erst gestern selbst wieder gebacken und heute ist er schon weg :) Noch ein kleiner Tipp meinerseits, habe diesmal braunen Zucker verwendet, was dem Kuchen noch eine leicht karamellige Note gab. Fand ich persönlich seeehr lecker!! LG

12.08.2014 18:29
Antworten
Mausbiberratti

Hallo, ich habe diesen tollen Kuchen heute vormittag gebacken und ich bin total begeistert. Er geht super schnell, kommt mit wenigen Zutaten aus und überzeugt geschmacklich auf jeden Fall - mal abgesehen davon, das die ganze Küche total toll nach Zimt duftet. LG

10.08.2014 14:23
Antworten
annedoreh

Ich habe mich extra angemeldet, damit ich dieses tolle Rezept kommentieren kann. Der Kuchen schmeckt super, ist schnell gebacken, kann man nur empfehlen. Einzige Ergänzung: Jeweils 1 Prise Salz an Teig und Streusel geben.

02.04.2014 14:13
Antworten
livingbackwards

Hallo annedoreh! Freut mich, dass Dir der Kuchen schmeckt! Werde ihn diesen Sommer bestimmt auch wieder backen. LG

02.04.2014 19:39
Antworten