Bewertung
(42) Ø4,57
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
42 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.09.2004
gespeichert: 1.970 (1)*
gedruckt: 22.111 (17)*
verschickt: 289 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
1.819 Beiträge (ø0,3/Tag)

Zutaten

150 g Pfifferlinge, frisch
1/2  Zwiebel(n), gewürfelt
2 EL Petersilie, gehackt
1 EL Butter
500 g Hirschfleisch (Keule), etwa 2 cm groß gewürfelt
50 g Dörrfleisch, geräuchert
Zwiebel(n), gehackt
2 EL Öl
1 EL Butter
Wacholderbeere(n), angedrückt
1 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Thymian
3 Zweig/e Petersilie
1 EL Gin
50 ml Wein rot,, trocken und kräftig
125 ml Wildfond oder Fleischbrühe
  Oregano
  Pfeffer
  Salz
2 EL Crème fraîche
2 EL Preiselbeeren, (nach Wunsch)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

2 EL Öl und 1 EL Butter erhitzen, Dörrfleisch und Würfel einer Zwiebel darin anschwitzen. Das Fleisch zugeben und kräftig rundum anbraten. Mit Rotwein und Gin ablöschen, Wacholderbeeren etwas zerdrücken und zugeben. Die Kräuterzweige zu einem Strauß zusammenbinden und zugeben. Noch etwas Wildfond oder Brühe zugeben. Zugedeckt etwa 1 Stunde auf kleiner Flamme schmoren, öfter umrühren und den Fond oder die Brühe nach und nach zugeben.
Nach der Garzeit den Kräuterstrauß und die Wacholderbeeren herausnehmen, Mit Creme fraiche, Oregano, Pfeffer, eventuell Salz und Preiselbeeren abschmecken. (Die Preiselbeeren kann man auch getrennt servieren)
In der Zwischenzeit die Pfifferlinge putzen und zusammen mit den Würfeln einer halben Zwiebel in 1 EL Butter etwa 10 - 15 Minuten anschwitzen. Zum Schluss die gehackte Petersilie zugeben.
Die Pfifferlinge auf das Hirschgulasch geben und servieren.
Dazu passen Bandnudeln, Spätzle oder Knödel.