Birnen-Sektkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 13.11.2001 3581 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
100 g Butter
60 g Zucker
1 Msp. Backpulver
1 Ei(er)

Für den Belag:

1 Dose/n Birne(n) (Williamsbirnen)
250 ml Sekt
250 ml Birnensaft
1 EL Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver

Für den Guss:

3 Ei(er), getrennt
100 g Zucker
1 Becher Sauerrahm

Nährwerte pro Portion

kcal
3581
Eiweiß
60,73 g
Fett
147,67 g
Kohlenhydr.
463,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Aus Mehl, Butter, Zucker, Backpulver und Ei einen Mürbeteig herstellen. Ca. 30 Min. kalt stellen, dann eine vorbereitete Springform damit auslegen.

Birnen abtropfen lassen und auf dem Mürbteig gleichmäßig verteilen.

Sekt, Birnensaft und Zucker zum Kochen bringen und nach Packungsanweisung aufgelöstes Vanillepuddingpulver (Puddingpulver mit 5 EL Saft anrühren, erst dann beigeben) dazugeben. Aufpuffen lassen (nochmal aufkochen) und die Masse über die Birnen verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze 25 Min. backen.

Inzwischen 3 Eigelb mit 50 g Zucker schaumig rühren, dann Sauerrahm dazugeben. Den aus 3 Eiweiß mit 50 g Zucker steifgeschlagenen Eischnee unterheben. Guss auf der Birnen-Sektmasse verteilen.

Im heißen Backofen weitere 20 Min. backen. Noch in der Form erkalten lassen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Katha_Ente

Hatte ich noch nie probiert, kannte die Kombi gar nicht. Ein völlig neues und außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Sehr sehr lecker, volle Punktzahl! :-)

06.04.2021 18:19
Antworten
sim999

Also dein Rezept verdient mehr als 5 Punkte! Ich mag eigentlich Birnen gar nicht so gerne, hatte aber noch eine Dose davon im Vorratsschrank. Mein Mann kam mit deinem Rezept und ich "befürchte", ich muss Birnen Nachschub kaufen. :D Soooo lecker! Den gibt es jetzt definitiv öfter!

22.02.2021 14:54
Antworten
Küchenzauber9191

Hallo Geris! Super leckeres Rezept. Ich habe den Kuchen sicherlich schon 5 mal gebacken. Er kommt immer sehr gut an. Das schöne ist, dass Sektreste eine leckere Verwendung finden. Den Sauerrahm habe ich auch schon durch Creme Fraiche ersetzt, wenn ich nichts anders da hatte. Hat auch gut funktioniert. Gestern habe ich die Birnen durch Rhabarber ersetzt. Ich habe den Rhabarber kurz blanchiert und das Kochwasser mit dem Sekt zu einem Pudding gekocht. Die abgetropften Rhabarber-Stücke auf den 10 Minuten lang vorgebackenen Boden gelegt und den Pudding darauf gegossen. Auch sehr lecker. Ich hatte nur zu wenig Zucker in die Puddingmasse gegeben. Der Rhabarber braucht deutlich mehr Zucker. Das Bild habe ich hochgeladen. Vielen Dank für das wunderbare Rezept. Der Aufwand lohnt sich immer!

18.05.2020 08:37
Antworten
flockeundfine

Habe heute den sehr leckeren Kuchen gebacken. Die einzige Änderung war, dass ich für den Guss insgesamt nur 80 g Zucker benutzt haben. Dieser war sehr fluffig und lecker. Danke für das besondere Rezept

13.09.2019 22:06
Antworten
Himbeermousse

schöner Kuchen um der diesjährigen Birnenschwemme Herr zu werden...... Ich habe ihn etwas abgewandelt, weil ich keinen Sekt verbacken wollte.... und habe stattdessen nur Birnensaft genommen und noch einige pürierte Birnen mit hineingegeben.... er muß aber gut durchkühlen dann schmeckt er besser ...... aber tolles Rezept.....und deshalb 5* .... LG Himbeermousse

19.09.2018 20:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Geris, habe zum Geburtstag meines Göga mal wieder ein Rezept von Dir probiert. Der Kuchen kam bei allen sehr gut an. Ich werde ihn demnächst wieder backen müssen um auch einmal ein Stück davon probieren zu können.

31.03.2006 13:26
Antworten
miliane

Das ist einer meiner Favoriten. Schmeckt sehr fruchtig. Kommt auch sehr gut bei Männern an und er schmeckt sogar denen die normal nicht so gerne Kuchen essen.

15.10.2005 23:25
Antworten
CatII

Ich steh nicht so aus Birnen, aber mit Äpfeln ist es ein Traum!

24.08.2005 12:28
Antworten
aldope

Hat schon jemand den Kuchen mit gemischten Obst ausprobiert?

11.08.2003 14:27
Antworten
Netti29

Hallo! Habe gestern den Kuchen gebacken. Mmhh! Wie der duftet. Leider mußten wir bis heute mit dem Anschneiden warten, da er ja in der Form auskühlen sollte. Um den Kuchen auf eine Tortenplatte zu bekommen bedarf es zwar einiger Anstrengungen, ABER er war wirklich sehr , sehr lecker!!! Habe den Rest Sekt von Sylvester genommen. So brauchte ich ihn wenigstens nicht weggießen. Aber der Kuchen ist eine Wiederholung wert!!!! Vor allem im Sommer, ist so herlich erfrischend!!! Viele Grüße Netti

05.01.2003 14:27
Antworten