Bewertung
(40) Ø3,98
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
40 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.09.2004
gespeichert: 863 (27)*
gedruckt: 4.811 (99)*
verschickt: 97 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.12.2003
118 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

400 g Rosenkohl
Kartoffel(n)
1 Liter Gemüsebrühe
1 Dose/n Tomate(n)
Zwiebel(n)
Bratwürste, frische grobe
1 EL Butter oder Öl
  Muskat
  saure Sahne
  Kräuter, frische
  Käse (am besten Schmelz- oder Scheiblettenkäse)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und abwaschen. Die Zwiebel in Stücke oder Ringe schneiden und in Butter oder Öl kurz anbraten. Gemüsebrühe dazugießen (bzw. 1 l Wasser und 2 Brühwürfel) und die Kartoffelwürfel dazugeben.

Dosentomaten zerkleinern (sollen aber noch Tomatenstücke sein!) und nach ca. 5 Minuten mit dem Rosenkohl zu den Kartoffeln geben. Die Bratwürste aus der Pelle in die Suppe drücken, so dass kleine Klößchen entstehen. Zugeben und weiterkochen, bis Kartoffeln und Rosenkohl gar sind (ca. 10 weitere Minuten) Nach Belieben mit Muskatnuss, Pfeffer oder frischen Kräutern würzen. Es schmeckt auch sehr gut, wenn man etwas süße oder saure Sahne in die Suppe rührt oder Käse in der Suppe schmelzen lässt.

Zum Servieren evt. einen Klecks saure Sahne (oder Crème fraîche) auf jeden Teller geben.