Bewertung
(3) Ø3,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.09.2004
gespeichert: 248 (0)*
gedruckt: 4.828 (15)*
verschickt: 62 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.12.2003
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Rinderbraten (Rinderhüfte von ca. 3 kg)
2 Liter Wein, rot, trocken
  Salz und Pfeffer, alternativ Fondor Nr. 1
  Senf
  Zwiebel(n), Porree, Möhren pp.
1 Tasse Wasser, besser Rinderfond
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 600 kcal

Rinderhüfte abtrocknen und sichtbares Fett, Häute und Sehnen entfernen, in 2 Liter trockenem Rotwein ca. 48 Std. marinieren, dazu eignet sich ein größerer Müllbeutel, in dem das Fleisch marinieren kann,
Fleisch abwaschen, trocknen, mit Salz, Pfeffer und/oder alternativ Fondor 1 würzen und einreiben, anschließend mit Senf einreiben und in einer Pfanne kurz anbraten.
Fleisch, Gemüse und Flüssigkeit in einen Bratschlauch geben und im Backofen auf einem Blech bei 160 Grad (Umluft) etwa 150 Minuten garen. Das Fleisch ist gar, wenn beim Einstechen kein Saft mehr austritt)
Fleisch in Alufolie wickeln und im Backofen ruhen lassen, in der Zwischenzeit die entstandene Bratenflüssigkeit mit Rinderfond oder Wasser aufgießen, abschmecken und binden.
Dazu schmecken Röstis und Bohnen im Schinkenspeckmantel... köstlich!!