gebunden
gekocht
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grüne Gemüsecremesuppe

vegetarisch und köstlich, lässt sich prima vorbereiten

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 09.08.2013



Zutaten

für
4 m.-große Kartoffel(n), mehligkochend oder vorwiegend festkochend
1 Petersilienwurzel(n)
n. B. Knollensellerie, und/oder Kohlrabi
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 Frühlingszwiebel(n)
1 Handvoll Petersilie
1 Handvoll Kohlrabi - Blätter
1 Handvoll Erbsen, frisch oder TK, optional
1 Handvoll Spinat, frisch oder TK
1 Becher Sahne, alternativ Crème fraîche oder Kräuterfrischkäse
1 EL Gemüsebrühe, instant
2 Lorbeerblätter
Salz und Pfeffer
Muskat
1 EL Paste, (Bärlauchpaste), optional
n. B. Kürbiskerne, geröstet, alternativ Croutons oder Schnittlauch etc.
2 EL Olivenöl
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Am besten man bereitet zunächst alle Zutaten vor. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln, Kartoffeln, Petersilienwurzel und Sellerie und/oder Kohlrabi schälen und grob würfeln, Frühlingszwiebeln in grobe Ringe schneiden, Petersilie und Kohlrabiblätter nur waschen.

Zwiebel- und Knoblauchwürfel in Olivenöl kurz anbraten, alle anderen Gemüsesorten und Blätter (bis auf Spinat und Erbsen) dazugeben, kurz mitrösten. So viel Wasser angießen, dass alles bedeckt ist. Lorbeerblätter, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer dazugeben, einmal aufkochen, Hitze reduzieren und auf kleinster Stufe ca. 20 Minuten garen. Spinat dazugeben, weitere 5 Minuten köcheln. Lorbeerblätter entfernen. Suppe mit dem Stabmixer pürieren. Muskatnuss hineinreiben und knapp einen Becher Sahne, Crème fraîche oder Kräuterfrischkäse unterrühren. Wer mag, kann jetzt die Erbsen dazugeben und die Suppe noch einmal 5 Minuten köcheln lassen.

Nach Belieben 1 EL Bärlauchpaste unterrühren und mit der restlichen Sahne oder Crème fraîche und/oder gerösteten Kürbiskernen und/oder Croûtons und/oder Schnittlauch servieren.

Anmerkung:
Ich halte mich selten stur an Rezepte und experimentiere viel. Alle Angaben sind Vorschläge. Man kann Zutaten weglassen oder andere ergänzen. Je nachdem, was schmeckt und was gerade im Kühlschrank liegt. Die Menge dürfte für 4 Personen als Vorsuppe und für 2 Personen als Hauptgericht reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

manuelascholze

Die Suppe ist super lecker. Wir werden sie auf jeden Fall öfters machen.

22.06.2016 15:25
Antworten