Dirtys BBQ-Bacon Royal TS Burger


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (88 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 31.10.2013



Zutaten

für
4 Hamburgerbrötchen
800 g Rinderhackfleisch
1 TL, gehäuft Kreuzkümmel
1 TL, gehäuft Chiliflocken
1 TL, gehäuft Cayennepfeffer
1 TL, gehäuft Pfeffer, schwarzer
n. B. BBQ-Sauce
1 Zwiebel(n)
8 Scheibe/n Bacon
4 Scheibe/n Emmentaler, (Sandwich-Scheiben)
1 große Tomate(n)
1 Eisbergsalat
n. B. Mayonnaise

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 16 Minuten Gesamtzeit ca. 36 Minuten
Das Hackfleisch mit Kreuzkümmel, Chiliflocken, Cayennepfeffer und dem schwarzen Pfeffer würzen und gut durchkneten. Aus dem Hackfleisch 4 - 6 große Burger formen und 12 - 24 Std. im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Zwiebel in Ringe, die Tomate in Scheiben und den Eisbergsalat in Streifen schneiden. Die Burger und den Bacon 5 - 8 Min. auf dem Elektro-Grill braten und wenden. Die Brötchen mit der Innenseite auf den Bacon legen und beides wieder 5 - 8 Min. braten. Jetzt noch einmal die Burger wenden und mit den Sandwich-Scheiben belegen. Das untere Brötchen mit BBQ-Sauce bestreichen und mit Zwiebeln und dem Bacon belegen. Dann den Burger mit dem geschmolzenem Käse darauf legen und mit der Tomate, dem Eisbergsalat, der Mayonnaise und dem oberen Brötchen belegen.

Tipps:
Wichtig ist, dass ihr die Reihenfolge beim Belegen einhaltet, die Zwiebelringe nicht zu dünn schneidet und den Eisbergsalat in Streifen schneidet, weil sonst beim Reinbeißen die Tomate raus rutscht. Außerdem solltet ihr eine Tomate verwenden, die so groß wie das Brötchen ist, damit ihr pro Hamburger nur eine Scheibe braucht.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kälbi

Der Patty war schön würzig. Die Zutaten für den Belag kommen bei uns in Schälchen auf den Tisch, dann kann sich jeder seinen Burger selbst zusammenbauen. War sehr lecker! LG Petra

03.02.2021 13:38
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, ein leckeres Rezept, vielen Dank LG Isy

27.01.2021 09:24
Antworten
mrxxxtrinity

Hhmmm, wat lecka! Ich hatte das mit dem Einwirken lassen zu spät gelesen, so dass es nur ca. vier Stunden ziehen konnte. Hat aber trotzdem total gut geschmeckt. Beim nächsten Mal werde ich es besser planen.

13.09.2020 16:35
Antworten
Jeanny01

Sooo lecker, ich liebe den Royal TS. Geschmacklich wie bei Mäcces, aber 10 x besser. Habe das Fleisch nur mit etwas Salz und Liquid Smoke gewürzt, das Scharfe mögen wir nicht an Burgern. Eigentlich würze ich die Pattys gar nicht mehr. Nachdem ich jahrelang erfolglos nach der ultimativen Würze gesucht habe, habe ich hier bei Chefkoch irgendwann mal den Tipp gelesen, dass das Fleisch gar nicht gewürzt werden sollte, das sich die "Würze" aus der Kombination mit den anderen Zutaten ergibt. Ich war wirklich skeptisch hab mich dann aber getraut, es auszuprobieren und tadaaa, da war er, der lang ersehnte, typische Burgergeschmack. Vielen Dank für das schöne Rezept, dieser Burger gehört ab jetzt zu meinen Favoriten.😋

28.06.2020 06:13
Antworten
Bioköchin72

Schon mehrfach gemacht! Einfach köstlich sagt die ganze Familie und sagen auch Freunde... Danke für das super Rezept.

11.11.2018 17:49
Antworten
Sarahnathalie

Einfach nur UNBESCHREIBLICH lecker! Wurden schon so einige male gemacht und kamen immer klasse an.

03.09.2014 17:50
Antworten
Lavista

habe das Rezept an einem Männerabend gemacht ! Alle waren restlos begeistert =) eine frage bleibt mir jedoch . wieso auf dem elektogrill ? schmeckt es in der pfanne nicht so gut Lg Lavista

07.05.2014 18:06
Antworten
Dirty69

Erstmal DANKE fürs nachkochen und das positive Feedback! Der schmeckt auch aus der Pfanne aber bei weitem nicht so gut aus der Pfanne wie vom Elektrogrill. Du kannst ihn auch auf einem Gas- oder Holzkohlegrill garen. Aus der Pfanne ist mir der Burger aber zufettig.

15.06.2014 08:51
Antworten
gabrielomono

Kann mann es auch in der Pfanne machen? Grüsse Gabrielomono

06.03.2014 17:36
Antworten
canimselcan

Danke für das schöne Rezept!

15.11.2013 17:09
Antworten