Asien
einfach
fettarm
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Schnell
Thailand
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Scampi in scharfer Sauce

tôm rim

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 29.09.2004



Zutaten

für
800 g Scampi
1 Frühlingszwiebel(n)
1 Bund Schnittlauch
1 Peperoni, (frisch)
2 Zehe/n Knoblauch, (gepresst)
2 EL Zucker
2 EL Öl
1 Zwiebel(n), in Scheiben geschnitten
1 TL Salz
1 EL Sauce, Nouc-mam-Sauce (pur) - erhältlich in Feinkost- oder Chinaläden
1 TL Pfeffer
3 EL Wasser
1 Wurzel/n Ingwer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Scampi von der Schale und von dem Darm befreien, unter laufendem Wasser waschen und schmetterlingsartig einscheiden.
Frühlingszwiebeln putzen, in 2 cm lange Stücke schneiden. Ingwerwurzel putzen und fein hacken. Schnittlauch waschen, trocken tupfen und fein hacken. Peperoni fein hacken.
Pfanne erhitzen, Zucker hineingeben und lösen, bis er braun ist. Auf einen Teller schütten und erkalten lassen.
Pfanne reinigen, erhitzen und mit Küchenkrepp restlos säubern.
Öl erhitzen, bis es Blasen wirft, aber noch nicht raucht. Unter ständigem Schwenken der Pfanne einige Zwiebelscheiben, Knoblauch, und die Scampi hinzufügen, solange braten, bis die Scampi rosa-farben werden (ca. 2 Minuten).
Danach die erkaltete Karamellsauce einrühren: Salz, Nouc-mam-Sauce, Peperoni, Pfeffer und Wasser von der Seite oder in die Mitte der Pfanne geben, alles bei großer Hitze rd. 5 Minuten schwenken. Sofort servieren.
Anrichten:
Die geschwenkten Scampi mit allen Beilagen auf einen großen Servierteller geben, mit Schnittlauch sowie Frühlingszwiebelstücken und Peperoni bestreuen.
Hierzu reicht man Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tapir

ich habs noch nicht versucht abr es liest sich sehr lecker :-) da ich sowieso fan der südasiatischn küche bin werd ich mir das heute einverleiben ;-)

11.08.2006 06:04
Antworten