Hauptspeise
Rind
Backen
Pizza
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pizza mit Rinderfilet

für 4 Pizzen oder ein Blech

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 07.08.2013



Zutaten

für

Für den Teig:

300 g Mehl
150 g Sauerrahm
1 Pck. Trockenhefe
1 TL Salz
1 EL Zucker

Für den Belag:

500 g Rinderfilet(s)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Petersilie
100 g Sahne
200 g Käse, gerieben
4 EL Crème fraîche
Pfeffer, schwarzer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Für den Teig alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Bei Bedarf noch etwas warmes Wasser hinzufügen. Abdecken und an einem warmen Ort ungefähr 30 Minuten gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Inzwischen den Belag zubereiten.
Das Rinderfilet waschen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden.
Den Knoblauch schälen und fein hacken.
Die Petersilie waschen, trocken schütteln und ebenfalls hacken.
Nun den Knoblauch, Petersilie, Sahne, Käse und Crème fraîche vermengen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 200°C vorheizen.
Den Teig in 4 Teile teilen und jedes zu einer runden Pizza ausrollen. Auf das Blech legen und die Käse-Mischung auf die Pizzen streichen. Die Rinderfiletscheiben darauf legen und mit Pfeffer würzen.
In den Ofen schieben und für 10-15 Minuten backen.

Das Rinderfilet kann zum Teil auch durch Speck ersetzt werden. Man kann die Pizza auch als Blech backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bigfinegirl

Habe die Pizza heute gebacken. Der Teig war luftig und gleichmäßig und passte sehr gut zum Belag. Habe ca. 50ml lauwarmes Wasser hinzugefügt, wie im Rezept vorgeschlagen, dann war der Teig griffig und ließ sich hervorragend verarbeiten. Die Käsesahnemischung war lecker und bekam beim Backen eine sehr appetitliches Aussehen. Das Fleisch wurde leicht umschlossen, sackte aber nicht ein. Ich bin mit 300g Rindfleisch und ca 25 g Speck gut ausgekommen. Statt Filet habe ich beim Schlachter meines Vertrauens :o) "Brutzelfleisch" gekauft (Rindergeschnetzeltes in knuspriger Kräuterbutterpanade gewälzt). Das kostet pro kg 12,90 € und verhält sich 1a auf der Pizza. Das Fleisch war zart und angenehm würzig. Werde ich auf jeden Fall wieder machen. Auch mit den Abschnitten von einem Strang Filet, könnte ich mir diese Pizza klasse vorstellen, die sind ja dann sowieso da. In unserem Markt, gibt es ab und zu Rinderfilet im Strang für 19,90 €/ kg Mein Mann und mein Sohn waren begeistert von der Pizza. Die Menge reicht für drei bis vier Personen. Wir haben uns noch einen Blattsalat mit Balsamico-Dressing dazu gemacht, um ein bisschen Grünfutter dabei zu haben. Das Rezept kommt in unsere Sammlung, diese Pizza wird es bei uns wieder geben. Danke für die gute Idee!

26.09.2014 14:42
Antworten