Möhrendurcheinander


Rezept speichern  Speichern

Möhreneintopf mit Kartoffeln und Mettwurst

Durchschnittliche Bewertung: 4.04
 (110 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 29.09.2004



Zutaten

für
1 kg Möhre(n)
1 kg Kartoffel(n)
100 g Speck, durchwachsener
1 Zwiebel(n)
1 Äpfel (ersatzweise Apfelsaft, dann weniger Flüssigkeit)
¼ Liter Gemüsebrühe, (Fertigprodukt)
4 Mett - Würstchen
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Speck würfeln und ausbraten. Zwiebeln würfeln und kurz mit anbraten. Die geschälten und in Würfel geschnittenen Möhren zugeben und ebenfalls kurz anbraten. Geschälte Kartoffeln und Äpfel in Würfel schneiden und dazu geben. Mit der Gemüsebrühe aufgießen. Mit Pfeffer und Muskat würzen, eventuell noch Salz (Achtung, durch die Gemüsebrühe und Mettwürstchen ist ein Nachsalzen nicht unbedingt notwendig). Die Mettwürstchen obenauf legen und bei kleiner Hitze mit geschlossenem Deckel ca. 40 bis 60 Min. köcheln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykochen

Hallo, auch mir hat es sehr gut gschmeckt habe aber noch einen Stück Butter mit gestampft, kannte ich nicht mit dem Apfel, aber eine schöne Note gab das! LG Hobbykochn

25.11.2018 20:04
Antworten
Elapopo

Hallöchen 😎 alle freuen sich wenn ich das koche ☺️ ich koche das immer mal 3 🙈 weil unsere Nachbarn auch großen Hunger haben😊 vielen Dank 👍☺️

21.03.2018 10:48
Antworten
Jeane90

Wie bei meiner Oma ❤️ besser geht es nicht

19.10.2017 21:05
Antworten
NichtVergessen

Genau SO machen wir das im Oberbergischen auch. Manchmal geben wir auch Kassler rein oder variieren mit der Butter und der Sahne. Das Gemüse wird auch nur mit einem Stampfer kurz durchgestampft. Pürriert schmeckt es nicht mehr so lecker. Dann hat man nur noch Suppe. 5 Sternchen Und danke das du das Rezept eingestellt hast.

29.02.2016 11:35
Antworten
Becci87

Der Eintopf war lecker. Leider habe ich beim EInkaufen nur auf die angegebenen Zutaten geachtet. Hätet sonst noch ein bisschen frische Petersilie dazu getan. Das hätte sicherlich sehr gut geschmeckt.

26.10.2015 19:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! "Möhrendurcheinander" habe ich als Kind schon geliebt. Die Variante mit dem Apfel hört sich interessant an, ich kannte es auch nur mit durchwachsenem Speck und Mettwürstchen. Ich mache es immer im Schnellkochtopf, das geht ganz schnell *ggg*, dann die Kartoffeln und Möhren schön "zermatschen" (sorry) und noch etwas Butter dazu.... lecker! Hungrige Grüße Jutta

13.05.2005 06:43
Antworten
Gelöschter Nutzer

Die Variante mit dem Speck anbraten kannte ich noch nicht, aber es hat wirklich super geschmeckt, sagten meine Jungs:) Lasst Euch nicht davon abschrecken, dass das Gericht bislang nur 2 Sternchen hat...! Nachkochen!:)

16.03.2005 00:49
Antworten
UschiG

Sehr interessant mit dem Apfel. Das werde ich bestimmt in Kürze probieren, weil ich es so nicht kenne !! Da die Möhren ja auch meist etwas süßlich sind, wird man wohl einen sauren Apfel nehmen müssen !! Gruß Uschi

05.01.2005 14:41
Antworten
gisa1

Ich liebe alles was mit Kartoffeln und Moehren zu tun hat! werde ich auf alle faelle speichern ,gegebenenfalls nur das Mett weglassen

25.10.2004 22:40
Antworten
elke14

Mmmmhhh! Eines meines Lieblingsgericht. Ich habe immer bisher Hausmacher-Leberwurst zu den Kartoffeln und Möhren getan. Aber diese Variante werde ich diese Woche noch probieren. Hört sich sehr lecker an. LG Elke

10.10.2004 17:21
Antworten