Habanero-Schokocrossies


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

feurig scharf

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 27.10.2013



Zutaten

für
200 g Kuvertüre
100 g Cornflakes, ohne Zucker
50 g Mandel(n), gehackt oder gestiftelt)
10 g Chilischote(n), (Habanero), getrocknete
etwas Vanille

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Mandeln vorsichtig ohne Öl in der Pfanne anrösten. Habaneros schroten oder mahlen. Kuvertüre im Wasserbad erhitzen bis sie geschmolzen ist und die restlichen Zutaten dazu geben. Vorsichtig unterheben bis die Cornflakes vollständig mit Kuvertüre überzogen sind. Mit zwei Löffeln die Masse auf einem Backpapier zu kleinen Crossies formen und anschließend 2 Stunden kalt stellen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sven M.

Echt lecker die Schokocrossies. Habe bei meinem Versuch aber eine frische Habanero genommen diese gleingehackt und kurz mit den Mandeln angebraten. Werde ich bestimmt nochmal wieder machen :)

18.10.2020 21:36
Antworten
KleineD

Ich finde die Crossies echt lecker. Allerdings sind 100g Cornflakes viel zu viel für die 200g Schokolade, trockene Angelegenheit. Mit max.70g (eher weniger anfangen und am Schluß den Rest dazu geben) bin ich beim zweiten Mal besser hin gekommen. Ich habe beim einen Mal eine halbe frische Habanero Schoko ganz klein geschnitten zur Schokolade dazu gegeben. Beim zweiten Mal habe ich zwei getrocknete Hälften (aber Bhut Jolokia) zur schmelzenden Schokolade dazu getan und wieder herausgefischt, als alles flüssig war. Beide Ergebnisse sind schokoladig-crossig und halten die Schärfe erst hinten raus schön im Hals! Vielen Dank für die leckere Rezeptidee und scharfe Grüße

13.11.2014 22:31
Antworten