Dessert
Eis
Kinder
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cremiges Waldmeistereis

mit Sirup, ohne Ei

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 05.08.2013



Zutaten

für
400 ml Sahne
200 ml Milch
300 ml Waldmeistersirup
1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 5 Minuten
Waldmeistersirup, Sahne, Milch und Zitronensaft am besten über Nacht im Kühlschrank kühlen lassen. Anschließend alle Zutaten miteinander verrühren und bis zur gewünschten Konsistenz in die Eismaschine geben.

Wer keine Eismaschine hat, sollte die Sahne etwa halbfest schlagen und anschließend mit der Milch und den Sirup verrühren.

Wer es weniger süß mag, sollte weniger Sirup verwenden, dadurch fehlt natürlich auch etwas vom Waldmeistergeschmack.

Wenn das Eis über längere Zeit im Gefrierschrank gelagert wurde, einige Zeit vor dem Servieren herausnehmen oder 30 Sekunden bei höchster Stufe in die Mikrowelle stellen. Danach ist es wieder schön cremig.

Ergibt etwa 1,1 Liter Eis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Specki0305

Waldmeister Eis gehört zu meinen Lieblingssorten. Dieses Rezept ist super leicht und schnell gemacht. Es schmeckt einfach Supiii! Ich habe es jetzt schon zweimal gemacht, da saß erste viel zu schnell weg war!

22.07.2017 22:14
Antworten
LeoBackfee

ok ich habe es einfach nur falsch gelesen 🙈

17.05.2017 19:18
Antworten
LeoBackfee

huhu kurze Frage an die Eisprofis warum muss man die ich nenne es mal Rohmasse über Nacht in den Kühli stellen?

17.05.2017 18:36
Antworten
HeXeChiara

Das würde mich auch interessieren!

14.04.2017 20:09
Antworten
frank_hh

Ich mach das Eis nur mit selbstgesammelten Waldmeister. Mache mir Leuterzucker und lass den Waldmeister darin 3-4 Tage ziehen. Dann filtern, ein bisschen grüne Lebensmittelfarbe dazu und fertig ists

10.12.2017 10:00
Antworten
patty89

Hallo für uns 3 habe ich die Hälfte der Portion gemacht ohne Eismaschine. Erst habe ich darin die Sahne halbsteif geschlagen, dann habe ich die restlichen Zutaten hinzugefügt und kräftig geschlagen. Heraus kam schon eine richtig tolle fluffige Masse. Die habe ich in einer Edelstahlschüssel eingefroren und dann habe ich immer mal rumgerührt (normaler Schneebesen). Sonst habe ich manchmal noch Johannisbrotkernmehl ins Eis oder habe püriert. Aber hier habe ich es nicht gebraucht. Supercremig, super Aroma und null Eiskristalle. Einfach perfekt. Danke für das tolle Rezept, das gibt es sicherlich noch einmal oder öfter ;-). Waldmeister mochte ich schon als Kind gern. LG Patty

20.09.2014 20:42
Antworten
Eiskimo

Hallo, das war das beste Waldmeistereis, das ich bisher gegessen habe. Da ich sebstgemachten Sirup verwendet habe, war es zwar nicht grün, aber super lecker und so schnell gemacht. Danke, LG Eiskimo

17.09.2014 19:47
Antworten
hasyleinchen

Habe das Rezept ausprobiert und muss sagen sehr lecker. Da ich nur eine kleine Eismaschine habe, habe ich auch nur das halbe Rezept gemacht. Allerdings habe ich nur 2/3 von dem Sirup hinein gegeben, war uns halt süss genug. So und nun mache ich dein Rezept ein 2. Mal.... habe diesmal statt Waldmeistersirup einfach Cassissirup genommen. Da dies uns viel zu süss war, habe ich noch einen kleinen Becher (150g) Naturjoghurt hineingegeben.... und muss sagen einfach nur SUPER!!! Lg

20.08.2013 12:44
Antworten
Jani85

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es kommt halt auch immer drauf an zu welchem Verhältnis man den Sirup mischt. Ob man einen mit 1:6 oder 1:7 hat macht da natürlich schon einen Unterschied. Teilweise hat man aber nicht wirklich Wahl.

14.11.2013 08:16
Antworten
SchweizerSchoggi

Auf welches Verhältnis ist das Rezept ausgelegt? Habe heute einen Sirup 1:7 bekommen. Passt das oder sollte ich dann eher weniger verwenden?

19.07.2017 13:34
Antworten