Aprikosenknödel


Rezept speichern  Speichern

ergibt 15 Knödel

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 29.10.2013



Zutaten

für
15 Aprikose(n)
15 Zuckerwürfel
65 g Margarine
1 Ei(er)
250 g Magerquark
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
200 g Mehl
n. B. Semmelbrösel zum Bestreuen
Zimt - Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Zuerst das Fett schaumig rühren, dann das Ei, den Magerquark, Salz und Vanillezucker unterrühren. Zum Schluss mit dem Mehl verkneten. Den Teig eine halbe Stunde ruhen lassen.

Währenddessen die Aprikosen aufschneiden, entkernen und einen Zuckerwürfel rein, die Semmelbrösel anrösten.

Eine Rolle aus dem Teig formen und in 15 gleich große Stücke schneiden. Den Teig platt drücken und um die Aprikosen wickeln. Dann die Knödel in siedendem Wasser 15 min. ziehen (nicht kochen!) lassen.

Die Knödel trocken tupfen und mit den gerösteten Semmelbröseln, Zimt und Zucker bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bongustona

Ich hab' anstatt Margarine Butter genommen, 80g und norher auf dem Herd ganz sanft flüssig schmelzen lassen. So hat sie sich besser vermischt. Unter den Teig habe ich am Ende noch 2 EL Maismehl mit der Hand eingeknetet. Die Aprikosen hier in Italien sind so gross, dass der Teig nur f. 6 Knödel gereicht hat. Das Umhüllen fällt leichter, wenn man die Hände unter kaltes Wasser hält und die Knödel mit nassen Händen formt. Das Rezept ist ganz wunderbar und der Quarkknödelteig lässt sich in unendlicher kreativer Vielfalt einsetzen! Mein "Renner": kleine elegante , Quarkklössschen auf Erdbeerspiegel (pürierte Erdbeeren) - eine leichte Sommervariante. 5 Sterne f. das Rezept! Danke!

30.05.2020 17:39
Antworten
Chefkoch_Heidi

Das Ei wurde ergänzt. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptredaktion

15.02.2016 08:45
Antworten
Luca_Mama

Der Teig ist zu klebrig, daraus lässt sich so keine Rolle formen. Ich habe noch etwas Mehl nach Gefühl hinzu gefügt. Und Achtung: bei der zutatenliste fehlt das im Text erwähnte Ei!

14.02.2016 18:42
Antworten