Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Vegan
Eintopf
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Maiskolben in aromatischem Sommergemüse

die Zutaten zu diesem Gericht gibt es eher im Sommer zu kaufen. Es ist ein leichtes, aber sehr geschmacksintensives Gericht.

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 23.10.2013



Zutaten

für
3 Maiskolben
8 kleine Kartoffel(n) (sehr kleine, notfalls halbieren)
1 Zwiebel(n)
2 Tomate(n)
5 Karotte(n)
2 Paprikaschote(n), rote
1 EL Ingwerwurzel, frisch gehackt
1 Knoblauchzehe(n), gehackt
1 EL Paprikapulver
1 TL Currypulver
½ Chilischote(n), frisch oder getrocknet, fein gehackt
3 Lorbeerblätter
½ Gemüsebrühwürfel, vegan
1 Zitrone(n), den Saft davon
2 Frühlingszwiebel(n) (Jungzwiebeln)
Petersilie
Olivenöl
750 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die Zwiebel hacken und in einem Topf mit etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze 3 Min. anbraten. Ingwer, Knoblauch, Paprikapulver und Currypulver dazugeben und 30 Sekunden mitbraten.

Dann die gehackten Tomaten dazugeben und gleich umrühren. Karotten und Paprika in nicht zu kleine Stücke schneiden und in den Topf geben. Die Kartoffeln waschen und ungeschält dazugeben. 5 Minuten weiterbraten, dann 3/4 l Wasser, die gehackte Chilischote und die Lorbeerblätter dazugeben.

Mit Deckel zum Kochen bringen, auf kleinste Stufe schalten und 10 Min. leicht köcheln lassen. Die Maiskolben jeweils in drei Teile brechen und zusammen mit dem halben Brühwürfel in den Topf geben. Weitere 15 Min. köcheln lassen, dann vom Herd nehmen.

Die klein gehackten Jungzwiebeln (auch die grünen Teile), die gehackte Petersilie, den Zitronensaft und einen kräftigen Schuss Olivenöl einrühren.

Beim Essen am besten mit der linken Hand den Mais auf die Gabel aufspießen und mit der rechten die Soße löffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gkoenemann

Super lecker - immer wieder, ich mache das mit Mais aus der Dose, das isst sich einfacher :-)

26.01.2020 19:41
Antworten
Sylvana151

Super, leckeres Sommergericht!! Werden wir bestimmt noch öfters kochen.

30.08.2019 13:46
Antworten
Llanera

Ein tolles Rezept, von mir gibt es 10 Sterne für das Super-Aroma völlig ohne Tierprodukte (Umwelt!), die schöne Optik und das Sommer-Feeling das damit aufkommt. Folgendes habe ich etwas verändert: -Fruhlingszwiebeln in Öl und Zitrone mariniert (halbe Stunde) -Reihenfolge: nach Zugabe der Tomaten den Mais mit 1EL Zucker und Brühe dazu (insges. 25 Minuten garen, dann spießt er sich leichter mit der Gabel auf), dann für 10 Minuten Karotten und Kartoffeln, kurz vor Ende die Paprika und Fruhlingszwiebeln (5 Minuten) -Kartoffeln geschält -doppelt so viele Tomaten genommen und diese gebrüht und gehäutet -vorm Servieren Koriander statt Petersilie untergerührt

30.04.2019 21:59
Antworten
FräuleinHerbstlaub

Lecker, leicht und schön viel Gemüse. Ein tolles Gericht das ich gerne mal wieder zubereiten werde. Der Gemüsesud schmeckt sehr lecker - keinesfalls sollte man auf Lorbeer verzichten, das gibt einen sehr angenhmen Geschmack der erstaunlich gut zu dem Mais passt.

22.06.2018 14:03
Antworten
gkoenemann

Ist ein super Genuss👍😀

22.08.2017 19:50
Antworten
sparkling_cherry

Hallo, das Rezept war sehr lecker und sättigend. Bestimmt auch gut mit grünen Bohnen.

30.07.2017 11:37
Antworten
mamimimuma

Ich fand es lecker, Mais mal anders. Die Paprika hätte ich später dazu geben müssen, sie war wohl zu klein geschnitten und daher zu weich. Der Tip wie man das ganze am besten isst, war sehr gut!

28.03.2017 19:24
Antworten
mamimimuma

Mir hat es geschmeckt. Maiskolben mal anders! Mir ist er nicht weich genug geworden nach 15 Minuten. Und die Paprika hätte ich erst etwas später rein gegeben, damit sie noch Biss hat. Aber ich hatte sie wohl zu klein geschnitten. Der Tip mit dem Löffel in der einen und dem Maiskolben in der anderen Hand war super 😉

28.03.2017 14:59
Antworten
Calessa1990

Super lecker und leicht zu machen -mjammjamm

24.06.2016 21:07
Antworten
MistyMountains

Ein sehr sehr leckeres, leichtes und einfaches Rezept, welches man auch selbst easy noch leicht abwandeln kann, ganz wie einem beliebt. Wir haben zusätzlich noch ein wenig Jalfrezi Currypaste in die Brühe gegeben, da wir es gerne würzig mögen. Gefallen hat uns auch, dass es relativ schnell gemacht ist, da man nicht alles klitzeklein schneiden muss. Suuuuper und wird bei uns ins Lieblingsrezeptebuch aufgenommen! :-)

21.08.2015 14:20
Antworten