Kichererbsensprossensalat


Rezept speichern  Speichern

sehr frisch und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 01.08.2013



Zutaten

für
100 g Kichererbsen
1 große Paprikaschote(n), rot
5 Cherrytomate(n)
150 g Schafskäse
5 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
einige Stiele Kräuter, etwa Petersilie, Basilikum, Minze
Salz und Pfeffer
Chilischote(n), frisch oder getrocknet
evtl. Zwiebel(n), gewürfelt
Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Tage Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Tage 35 Minuten
Die Kichererbsen ca. drei Tage keimen lassen, dabei erst mindestens 12 Stunden in Wasser einweichen, danach im Keimgerät oder einem Glas mit Gaze bedeckt stehen lassen, einmal täglich wässern.
Die Sprossen haben dann einen schön nussigen Geschmack entwickelt, nach der Keimzeit etwa 7-8 Min. in köchelndem Wasser garen, dann auf einem Sieb abtropfen lassen.
Man kann auch während der Garzeit die Paprikaschote mit dazugeben, je nachdem, ob man diese eher knackig oder etwas weicher mag.
Dann noch die Tomaten kleinschneiden und mit Saft untermischen.
Das Olivenöl mit dem Zitronensaft, den Kräutern, evtl. Chili, Salz unterheben und abschmecken, Knoblauch oder Zwiebel kann gerne auch dazu. Den Schafskäse in Würfel schneiden und unterheben.
Mindestens 1 Stunde durchziehen lassen und nicht zu kalt servieren.

Mit Ciabatta oder Brot servieren, damit man die Öltunke damit aufsaugen kann.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

boaey

Hallo, bisher habe ich immer Kichererbsen in Bio-Qualität (z.Bsp. von Davert) genommen, evtl. bekommt man die auch in DM-Märkten. Die keimen eigentlich ordentlich, ich hatte eher das Gefühl, dass die Erbsen, die weniger Licht abbekommen, etwas hinterherhinken. Deinen Tipp mit dem Spülen werde ich nächstes Mal beherzigen, ich hatte zwar nicht das Gefühl, dass die Erbsen muffig riechen, aber öfters spülen klingt dennoch sinnvoll ! Dann wünsche ich dir gutes Gelingen. LG Boaey

02.08.2013 19:38
Antworten
gloryous

Hallo! Schönes Rezept! Ich liebe Sprossen. Jedoch habe ich bisher Probleme mit Kichererbsensprossen. Ich habe immer normale Kichererbsen genommen, die man zum Kochen nimmt und keine speziellen zum Keimen. Und da war die Keimrate (im Keimglas) nicht so gut. D.h. viele Kichererbsen haben garnicht gekeimt. Nimmst Du spezielle Keimsaat? Oder hast Du noch einen anderen Tipp? Zudem ist 1x Wässer/Spülen pro Tag etwas zu wenig. Kichererbsen sollen man 2-3x täglich spülen, sonst werden sie muffig. Vor allem wenn es warm ist. Lg, gloryous

02.08.2013 13:56
Antworten