Schokosoufflee mit flüssigem oder festen Kern


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.10.2013 428 kcal



Zutaten

für
80 g Zucker
80 g Mehl, glattes
100 g Schokolade, Koch-
100 g Butter
3 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
428
Eiweiß
8,16 g
Fett
26,73 g
Kohlenhydr.
38,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 30 Minuten
Kochschokolade mit Butter im Wasserbad schmelzen, gut verrühren und zum Abkühlen beiseitestellen. Inzwischen die Eier mit dem Mixer schaumig schlagen und den Zucker ebenfalls gut einrühren, bis ein stabiler Schaum entsteht. Die Schokoladen-Butter-Masse darf nicht zu heiß sein (weniger als 50°, am besten mit dem Finger vorsichtig probieren!) unter Rühren der Eimasse zugeben. Zum Schluss das Mehl unterheben, das kann auch vorsichtig mit dem Mixer gemacht werden.

Die Masse in kleine, ofenfeste Gläser füllen, wir nehmen dazu gerne die übriggebliebenen "GÜ"-Gläschen, diese sind ofenfest und fassen circa 100 ml. Die Gläschen können bis circa 1 cm unter dem Rand gefüllt werden. Anschließend werden die Gläschen in den Tiefkühler gestellt, circa 6 Stunden. Sie können aber natürlich auch dort länger gelagert werden, in diesem Fall mit Alufolie abdecken.

Bei Bedarf das tiefgekühlte Gläschen (ohne Folie) ins vorgeheizte Backrohr, mittlerer Rost, stellen (180° Umluft) und circa 15 Minuten backen. Das Soufflé ist dann innen noch flüssig, wenn man es rechtzeitig aus dem Ofen nimmt und sofort serviert. Will man es lieber etwas fester, kann man es länger backen (circa 20 Minuten), dann ist es schon fast Schokokuchen. Am besten beim ersten Mal die perfekte Zeit ausprobieren, da es auch vom jeweiligen Ofen abhängig ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

danarama9

Meinst du man könnte ein Stück weiße Schokolade darin versenken und einen weißen Kern kreieren?

14.12.2019 22:05
Antworten
Katharina_kocht

GÜ ist ein Fertigdessert, das gibt es im Kühlregal im Supermarkt. Die Desserts sind in Gläschen verpackt und diese Gläschen werden von mir wiederverwendet. Serviert wird direkt im Gläschen, die sind aber sehr heiß! Daher löse ich mit einem Messer rundum das Küchlein und dann kann man es auch herausheben (für Kinder zb) liebe Grüße :-)

24.11.2018 22:02
Antworten
Anmelden

hallo, das hört sich sehr gut an, aber könntest du bitte noch mitteilen, welches dieses GÜGläser sind, das sagt mir nichts. Und servierst du das dann auch direkt in den Gläsern oder stürzt du die Küchlein. Danke und liebe Grüsse, anmelden

24.11.2018 20:55
Antworten
Feen55

Ein geniales Rezept, dazu noch wunderbar vorzubereiten. perfektes Ergebnis, vielen Dank dafür!

16.04.2017 11:03
Antworten
strawberryfrisk

Wie immer ein Genuss, schon zum 100sten mal nachgebacken und darin geschwelgt. Ein Hammer Rezept :)

02.03.2017 11:13
Antworten
Katharina_kocht

Vielen Dank, wir freuen uns sehr über das Lob :-)

11.03.2016 11:37
Antworten
1407dani

Danke für das Rezept. Habe es letztes Jahr schon für das Weihnachtsmenü gemacht und es war ein Traum. Ich habe verschiedene Desserts in kleinen "Weck"-Gläschen gemacht und der warme Schokokuchen war perfekt dazu. Auch das mit dem Einfrieren ist ein super Tipp damit kann man sich am Menüabend etwas Stress ersparen und es auch schon ein paar Tage vorher zubereiten und der flüssige Kern ist garantiert :)

04.12.2015 14:15
Antworten