Leutewitzer Eierschecke


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.71
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 31.07.2013 5347 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Mehl
75 g Butter, oder Margarine, weiche
75 g Zucker
1 Eigelb
½ TL Backpulver

Für den Belag:

500 g Quark
150 g Zucker
500 ml Milch, wahlweise auch 200g saure Sahne + 300ml Milch
1 Tasse Öl, ca. 150ml
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver), am besten mit Bourbon-Vanille
1 Ei(er)
3 Eigelb
1 Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon

Für den Baiserbelag:

4 Eiweiß
4 EL Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
5347
Eiweiß
131,07 g
Fett
318,97 g
Kohlenhydr.
484,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Alle Teigzutaten miteinander verkneten und in eine gefettete Form drücken und dabei einen 2-3 cm hohen Rand formen.

Alle Zutaten für die Schecke miteinander verrühren und auf den Boden gießen. ACHTUNG: Nicht verunsichern lassen, dass die Masse so dünnflüssig ist. Die wird beim Backen fest! Kuchen ca. 45-50 Min. backen.
Die Eiweiße mit dem Zucker zu Eischnee schlagen und auf den Kuchen geben. Gleichmäßig verteilen. Weitere 10-15 Min. backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen durch ist.

Kuchen erst nach dem Erkalten aus der Form lösen. Wenn man Glück hat, bilden sich dabei kleine Zuckerkristalle, die sich auf dem Kuchen ablagern. Sieht aus, wie kleine Goldperlen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sithi67

Der Kuchen ist der Wahnsinn! So luftig, zart und lecker. Und so einfach in der Zubereitung. Volle Punktzahl und klare Empfehlung.

29.05.2022 16:09
Antworten
Gundi8

Habe das erste mal selbst Eierschecke gebacken. Kenne diesen Kuchen aus meiner Kindheit in Leipzig. Sehr, sehr lecker und einfach zu zubereiten. Habe noch klein geschnittene Äpfel auf den Boden gegeben und dann erst die Quarkmasse darüber gegossen. Probiert es einmal. Passt super. Danke für das Rezept und die damit verbundenen Heimaterinnerungen. Fünf Sterne wert.

12.04.2022 19:46
Antworten
IlonaSchmidt

Ein superfeiner Kuchen! Einfach, schnell und lecker.

06.03.2022 10:25
Antworten
Daniela No

Sehr lecker und schnell gemacht! Danke für dieses tolle Rezept.

16.10.2021 12:15
Antworten
Hüdel1tier

Vielen Dank für das super leckere Rezept! Habe es gerade wieder zum wiederholten Male gebacken und immer wieder lecker und gern gegessen!!!

26.01.2021 17:09
Antworten
Katrin-Bingenheimer

welche Temperatur ist angedacht? 175° ?

20.03.2018 22:41
Antworten
Schlemmer_suppenhuhn

schmeckt nach Heimat vielen Dank

03.03.2018 08:38
Antworten
DoDaKil

Tolles Rezept. Meinen Männern schmeckt es. Es bleibt kein Eigelb übrig. Da keine Temperatur angegeben war, habe ich sie bei 180°C Ober-/Unterhitze gebacken.

13.01.2018 11:30
Antworten
Claudyna

Es bleibt bei dem Rezept überhaupt kein Eigelb übrig, das ist ja das geniale! Die genialste und einfachste Eierschecke der Welt!

20.10.2017 17:15
Antworten
susanne_grabusch

Erst war ich ja unsicher, da der Belag vor dem Backen recht dünnflüssig ist. Aber, ist der Kuchen kalt, ist der eine Wucht! Locker, luftig, zergeht auf der Zunge. Einziges Manko: Es bleiben eine Menge Eigelb übrig.

19.10.2017 14:52
Antworten