Auflauf
Gluten
Käse
Lactose
Türkei
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Börek aus verzupftem Yufka

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.10.2013 699 kcal



Zutaten

für
500 g Teigblätter (Yufka-)
500 g Naturjoghurt, 3,5% Fett
4 Ei(er)
100 ml Milch
1 TL Salz
3 EL Pflanzenöl
200 g Feta-Käse
Petersilie
Dill
Sesam

Nährwerte pro Portion

kcal
699
Eiweiß
30,67 g
Fett
31,71 g
Kohlenhydr.
71,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Joghurt, Eier, Milch, Öl und Salz zu einer glatten Masse verrühren.

Feta-Käse zerbröckeln, Dill und Petersilie fein hacken und vermischen.

Eine Auflaufform fetten oder mit Backpapier auslegen.

Die Yufkablätter zu kleinen Teilen zerrupfen und mit der Joghurtmasse vermischen. Die Hälfte dieses Gemisches in die Auflaufform füllen. Auf diese Masse den Feta-Käse geben. Restliche Yufka-Joghurt Mischung darauf geben. Mit Sesam und schwarzem Sesam bestreuen und bei circa 160 Grad Umluft 35 Minuten backen, bis es goldbraun wird und der Teig hoch geht.

Das Börek kann kalt und warm serviert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eisbaerbonzo

Prima Idee für Yufka-Reste. Mit Spinat habe ich auch geliebäugelt - scheint irgendwie auf der Hand zu liegen. Hab es aber erstmal mit Petersilie probiert und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt. Mit etwas Salat war es eine tolle Hauptmahlzeit. Leider ist wieder nichts übrig geblieben. Irgenwann möchte ich mal testen, wie der Börek kalt schmeckt. Danke, Eisbaer

25.08.2019 21:09
Antworten
chica*

Uns hat das Börek sehr gut geschmeckt. Weil ich gerne Spinat drin mag habe ich 250 g TK-Blattspinat mit Zwiebeln und Knoblauch gedünstet und mit Pul Biber abgeschmeckt. Den Yufka habe ich in 3 Schichten eingefüllt und dazwischen je Feta und Spinat. Wirklich einfach und lecker.

11.01.2018 11:20
Antworten
wetzi

war seeehr lecker und schnell gemacht. Habe nur leicht abgewandelt:zusätzlich etwas Tk Spinat angedünstet und auf die 1.Schicht Yufka verteilt. Oel habe ich ganz weggelassen und nur 2 Eier verwendet.Zudem 1.5 % Yoghurt. Ging super, war saftig und lecker. Wir hatten einen gemischten Salat dazu, da hat kein Fleisch o.ä. gefehlt. gibt's sicher wieder:)

08.04.2017 11:47
Antworten
Kerzen-Maus

Ein sehr gutes schnelles essen. Schmeckt richtig lecker... gibt es jetzt öfters ... Danke für das Rezept 👌👍

23.03.2017 22:39
Antworten
Rena2905

Total tolle Idee. Wollte Börek machen, habe aber leider den falschen Teig gekauft. Perfekte Alternative. Habe allerdings andere Gewürze verwendet (Cumin und Knoblauch). Die Temperatur war leider zu niedrig. Habe die letzten 10 Minuten auf 200 Grad gestellt. Danke für das Rezept!

31.12.2016 12:45
Antworten
bewig

Hallo, uns hat es leider nicht so gut geschmeckt. Es war uns zu trocken. Vielleicht lag das aber auch am backen. Keine Ahnung. Trotzdem vielen Dank für das Rezept.

08.06.2015 15:09
Antworten
flogockel

Tolles, schnelles vegetarisches Gericht. Sehr lecker, nicht nur für Vegetarier.

11.12.2014 20:02
Antworten
tina33

Guten Abend!! Ich fands auch sehr lecker und schnell und einfach zum zubereiten!!! Aus dem erkalten Rest schnitt ich kleine Rauten die ich als Häppchen servierte! Schmeckt also kalt und warm gleich gut!!:-) Gruß Tina!!

19.03.2014 21:00
Antworten
Hagazussa1407

Absolut lecker und unglaublich schnell und einfach....nur anstelle von Öl und Milch nehme ich immer ca. 100g zerlassene Butter....

12.12.2013 18:45
Antworten
Derya0103

Hallo, freut mich das es schmeckt. Danke für deine Bewertung :) LG Derya

13.12.2013 13:49
Antworten