Vegetarisch
Vegan
Backen
Basisrezepte
Gluten
Kekse
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bunte Cookies als Backmischung

super zum Verschenken, als Mitbringsel

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.10.2013 1927 kcal



Zutaten

für
180 g Mehl
½ TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
75 g Zucker, braun
75 g Zucker, weißer
75 g Zucker, braun
50 g Haferflocken
90 g Süßigkeiten (M&Ms oder andere bunte Schokolinsen)

Nährwerte pro Portion

kcal
1927
Eiweiß
31,29 g
Fett
5,13 g
Kohlenhydr.
464,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Mehl mit dem Backpulver und der Prise Salz mischen. Dann die Zutaten d Reihe nach in ein schönes Glas füllen und folgende Beschreibung anbringen (als Zettel anhängen oder als Etikett aufkleben):

"Den Glasinhalt in eine Schüssel geben und mit einem Ei und 150 g weicher Butter zu einem Teig vermengen. Daraus etwa 20 - 25 Kugeln formen, diese mit viel Abstand auf ein Backblech setzen und etwas flach drücken. Bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 7 min. backen. Die Cookies dürfen in der Mitte noch etwas roh wirken, dann haben sie später die perfekte Konsistenz. Guten Appetit!"

Ich verwende zum Befüllen ein schlichtes Einmachglas von 750 ml. Dieses Fassungsvermögen sollte das Glas in etwa haben. Es geht auch gut ein großes Nutellaglas, da finde ich jedoch den Deckel nicht ganz so hübsch. Aber den kann man ja ggf. auch mit etwas Stoff umwickeln.

Bei den Schokolinsen funktionieren M&Ms etwas besser als Smarties, da diese ihre Farbe beim Backen besser behalten.

Diese Mischung ist ein schnell gemachtes und individuelles Geschenk, welches bisher immer sehr gut angekommen ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

j-kreschel

Sehr lecker, habe statt M und M's Schokostücke genommen (Zartbitter) und noch etwas Eierlikör (und natürlich noch etwas Mehl) da ich diesen übrig hatte und bin sehr glücklich mit dem Ergebnis.

02.08.2019 18:39
Antworten
Hobbykochen

Hallo, ich bin das Wichtelkind und heute die Backmischung eingesetzt. So lecker sind die Cookies. Schönes Geschenk, was ich gerne auch tun werde und bedanke mich für das Rezept und bei Omaskröte für das schöne Geschenk! Der Teig lässt sich super verarbeiten und die 2 Zutaten hat man ja immer im Haus! Liebe Grüße Hobbykochen

12.05.2019 16:41
Antworten
omaskröte

Hallo, vielen dank für das super Rezept mein Wichtel wird sich freuen beim Osterwichteln. Lg Omaskröte

18.03.2019 12:15
Antworten
Cinnamon80

An alle, die sich wundern oder beschweren, dass die Kugeln beim Backen auseinander laufen und platt werden: DAS SOLL SO! Deshalb müssen die Kugeln auch mit Abstand auf das Backblech gelegt werden!

24.08.2018 13:17
Antworten
TinaThiele

Ich habe diese Backmischung heute von meiner Tochter zum Muttertag bekommen - und gleich ausprobiert. Sehr sehr lecker. Und ganz einfach, auch für Kinder.

13.05.2018 13:54
Antworten
NinaKöln

Hallo Lillispatz, es ist in der tat richtig, dass man 2x 75g braunen Zucker nimmt. Und einmal den Weißen. Und ja, es gehen auch die kernigen Haferflocken. Dann sind die Cookies etwas bissfester. Ich habe auch schon die zarteren Haferflocken genommen. Die schmeckt man dann nicht so sehr raus. Ich nehm meißt das, was gerade da ist :-) Herzliche Grüße, Nina

14.11.2013 17:15
Antworten
Lillispatz

Huhu Nina, gaaanz lieben Dank, für Deine schnelle Antwort! SUPER - dann geht sie jetzt los, die Geschenkeproduktion! ;-) Da wir gerade in Deutschland waren, habe ich mir lieber die zarten Flocken auf Verdacht mitgebracht, die Cookies sollen ja nicht zuuu gesund schmecken *grins* Dankbare, liebe Grüsse, Lillispatz

19.11.2013 19:45
Antworten
Lillispatz

Hallo Nina, TOLLE Idee!!! Gerne würde ich Deine Backmischung zu Weihnachten verschenken ... ABER ... in Deiner Zutatenliste steht 2 x 75g Zucker braun! Ist DAS richtig oder ist das die Angabe zum Schichten im Glas? Und ... Haferflocken, dürfen das gerne die Kernigen sein? *hoff* Ich möchte ja nicht, dass die Mischung zuuu süss wird ;-) Ich danke Dir schon heute für Deine Antwort im Voraus und lass mich überraschen! Ganz liebe Grüsse, Lillispatz P.S. Die M&Ms bleiben fast immer in Form, das kenn ich vom Backen, mit meiner Jugendgruppe ;-) Smarties gehen da gar nicht!

13.11.2013 22:55
Antworten
NinaKöln

Hallöchen, nee, das ging bisher immer sehr gut. Das ein oder andere ist etwas angeknackst, aber es geht nicht alles kaputt. Ich rühre den Teig aber auch vorsichtig und nur so lange, bis die Zutaten vermengt sind. Das hab ich beim Verschenken als Tip noch mit auf den Weg gegeben. LG zurück... Nina

29.10.2013 11:52
Antworten
Baumfrau

Hallo! Mal ne Frage: Zermatschen Dir die bunten Linsen nicht beim Teigrühren? *staun* Ich frage, weil Du die ja direkt mit bei den Teigzutaten hast, nicht etwa extra dazu. Und wenn ich bisher meine Cookie-Backmischung selbst gebacken oder verschenkt habe, dann immer mit separat verpackten Schokolinsen, Cranberries usw. Weil sie mir sonst kaputt gehen, wenn ich sie nicht bloß vorsichtig per Gabel in den fertigen Teig rühre. Sonnige Grüße vom Bäumchen.

28.10.2013 13:16
Antworten