Quarkstütchen ohne Ei


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

eine Eigenkreation bei dem Versuch, ohne Ei zu backen

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 29.07.2013 2161 kcal



Zutaten

für
400 g Weizenmehl
250 g Magerquark
100 g Zucker
200 ml Milch (1,5 % Fett)
2 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
evtl. Rosinen

Nährwerte pro Portion

kcal
2161
Eiweiß
80,73 g
Fett
7,87 g
Kohlenhydr.
428,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und ca. 2 - 3 Minuten auf hoher Stufe mixen. Vorsicht, der Teig ist sehr klebrig, ist nach dem Backen aber superweich und fluffig!

Die nun entstandene Masse am besten mithilfe zweier Esslöffel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Die Menge hat bei mir für 16 Stütchen gereicht. Die Stütchen nun bei 200°C (Ober-/Unterhitze, Umluft: 180°C) ca. 20 Minuten, bzw. bis sie schön goldbraun werden, backen.

Das Rezept entstand bei einem Versuch ohne Ei zu backen, da ich den Eiergeschmack nicht mag. Ich denke allerdings, wer kein Problem mit Eiern hat, kann zu dem Teig sicher noch 1 Ei hinzugeben. Inwiefern sich dann der Teig verändert, weiß ich aber nicht. Wer mag, kann nach Belieben auch noch Rosinen hinzugeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fun2222

Super gelungen und fluffig. Meine Leute wollen es etwas süßer. Ich glaub ich mach nächstes mal etwas mehr Zucker rein.

13.12.2019 10:24
Antworten
küchenfee72

Habe die Brötchen gerade zum 3.x gebacken!! Die sind der Hammer! Sie werden noch fluffiger wenn man einen Teil des Backpulvers durch Natron ersetzt...habe jeweils ca.2Tl Natron und Backpulver verwendet! Den Rest so belassen und ordentlich Rosinen rein

03.11.2016 14:22
Antworten
Lörchen2912

Wir haben diese Quarkstütchen neulich zum Frühstück gebacken. Es ging wirklich super schnell und einfach. Die Stütchen ließen sich auch mit den Händen formen und aufs Blech setzen. Uns haben sie sehr lecker geschmeckt und gehören zu meinen "Lieblingen" . Danke.

08.08.2015 09:32
Antworten
Lottarius

Habe sie heute gebacken, suchte nur was ohne Ei weil ich keine Eier mehr da hatte.. :D Schmecken sehr lecker, habe aber statt normalem, Vollkornmehl genommen. Ich finde etwas weniger Zucker wäre auch nicht so schlecht aber sonst wirklich gut, mache ich jetzt öfter! :)

25.04.2015 17:38
Antworten
MausiBrausi483

Freut mich, dass dir die Stütchen gut geschmeckt haben! :)

27.02.2014 23:04
Antworten
Anfroh

Hallo, habe gerade die Quarkstütchen ausprobiert, da meine Tochter auf Ei Allergisch reagiert, wie im Rezept beschrieben sind sie Ruck Zuck fertig und der Geschmack ist SUPER. LG

26.02.2014 15:10
Antworten