Türkischer Bulgursalat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.10.2013 428 kcal



Zutaten

für
330 g Bulgur, (fein)
1 ½ Zitrone(n), den Saft davon
1 Tube/n Tomatenmark
1 EL Paprikapulver, scharf
1 EL Paprikapulver, edelsüß
4 Lauchzwiebel(n)
1 Bund Petersilie, glatte
7 EL Öl, geschmacksneutrales (z. B. Keimöl)
n. B. Wasser, heißes

Nährwerte pro Portion

kcal
428
Eiweiß
10,15 g
Fett
14,23 g
Kohlenhydr.
63,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Bulgur in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser auffüllen, sodass er gerade bedeckt ist. Gut salzen und ca. 8 - 10 Minuten quellen lassen. Die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden und die Petersilie hacken. Das Öl und die ganze Tube Tomatenmark in die Schüssel geben und den Saft der Zitrone hineinpressen. Dann die restlichen Zutaten untermischen. Abschmecken – und fertig !

Tipp:
Der Salat schmeckt auch sehr lecker, wenn man noch kleine Paprika-, Tomaten- oder Gurkenwürfel dazu gibt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

enyalol

Ich habe diesen Bulgursalat gerade zum Mittagessen vorbereitet.Er ist sehr lecker. Da ich aber eher ein würziger Mensch bin habe ich den Bulgur in Brühe und nicht in Wasser eingeweicht. Und statt der ganzen Tube Tomatenmark habe ich noch eine Packung stückige Tomaten hinzugefügt. Das Rezept ist klasse und kommt in die Rezeptsammlung, da es eine gute Alternative zu Kartoffeln, Reis oder Nudeln darstellt.

10.01.2019 11:38
Antworten
lindy_26

Hallo! Ich habe den Bulgursalat mit Paprikaschote und Oliven ergänzt. Sehr lecker, danke! LG Lindy

30.06.2018 19:09
Antworten
ERCO89

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Sehr lecker 😋. Es gab ihn schon öfters, aber nun endlich ein Bildchen und eine Bewertung. Er schmeckt immer wieder lecker. Danke für das Rezept

29.04.2018 19:53
Antworten
leoniemarizza187

Hallo, habe gestern ausversehen Mittel groben bulgur gekauft, macht das einen Unterschied?

30.09.2017 11:52
Antworten
mw1967

Richtig lecker und super schnell gemacht.... schmeckt so gar warm aus der Pfanne mit nen Klacks Sour Creme oben drauf😎

18.08.2017 21:06
Antworten
bibo80

Ich liebe Kisir und hab einige Rezepte getestet. Dieses Rezept schmeckt uns am allerbesten. (Allerdings nehme ich etwas weniger Tomatenmark und dafür mehr Paprika) Sehr, sehr lecker! :)

10.09.2016 18:49
Antworten
donnadany

Ich habe das Paprikapulver weggelassen und die ganze Tube Tomatenmark genommen. Meine Familie war so angetan, dass ich es 16 Stunden später noch einmal zubereitet habe, weil unsere Tochter und ihre Freundin den Bulgursalat als Frühstück haben wollten. Daumen hoch!

30.04.2016 11:02
Antworten
Kügelchen74

Genauso mach ich mein Kisir auch immer. Nur nehm ich je einen guten EL Tomatenmark und scharfes Paprikamark. Eben ganze Tube erscheint mir etwas viel. Außerdem füge ich wie unter deinem angegeben Tip sämtliche dieser Zutaten hinzu. Passt prima als Beilage beim Grillen. LG Tina

10.11.2013 16:03
Antworten