Backen
Brot oder Brötchen
Resteverwertung
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sauerteig Wurzelbrot

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.10.2013



Zutaten

für
400 g Sauerteig (Roggensauerteig)
400 g Mehl (Type 405 oder 550)
200 g Dinkelmehl (Type 630)
260 g Buttermilch oder Wasser, lauwarm
20 g Salz
evtl. Tomate(n), getrocknete oder Zwiebeln oder Zwiebel mit Speck
7 g Hefe, evtl.
Mehl für die Arbeitsfläche
Wasser zum Besprühen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Wenn man das Brot mit Hefe zubereitet, die Hefe in der lauwarmen Buttermilch oder dem lauwarmen Wasser auflösen. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine alles gut durchkneten, damit es einen schönen Teig ergibt. Der Teig sollte dann zäh, weich und etwas klebrig sein.

Den Teig nun abgedeckt ca. 45 min. gehen lassen (mit Hefe nur 30 min.). In der Zwischenzeit die gewünschten weiteren Zutaten schneiden, Zwiebeln anbraten etc.

Den Teig nach der Gehzeit in zwei Hälften teilen und den ersten Teil auf eine bemehlte Fläche geben. Die Zutaten wie z. B. Tomaten in den Teig kneten, dann zu einer Rolle formen und in sich drehen. Auf ein Backblech (mit Backpapier) legen. Die zweite Teighälfte genauso verarbeiten und neben dem ersten Teig auf das Backblech legen und dort noch einmal 40 min. gehen lassen.

Den Backofen auf 250°C vorheizen. Die Brote mit Wasser besprühen (Blumenspritzer) und in den vorgeheizten Backofen schieben. Nach 10 min. die Temperatur auf 200°C einstellen und die Brote noch einmal mit Wasser besprühen. Noch ca. 15 min. fertig backen. Die Brote danach aus dem Ofen nehmen und zum Auskühlen auf ein Gitter legen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rockzarin35

Super Rezept! Vielen Dank. Habe nur erstmal nur Tomaten gemacht.

22.11.2018 21:16
Antworten
patty89

Hallo das Brot ist mit Röstzwiebeln köstlich. Da braucht man nichts dazu. Ich habe 200g Weizenmehl 1050, 200g Weizenmehl Vollkorn und 200g Dinkelmehl Vollkorn genommen. Der Sauerteig war auch vollkorn. Was soll ich sagen, knusprig und locker wars auch noch :-D Danke für das Rezept LG Patty

01.07.2018 15:25
Antworten
Herbstträume

Wenn dir das Brot zu Kompakt ist verwende einfach etwas mehr Hefe, dann sollte es etwas fluffiger werden :)

02.09.2015 16:44
Antworten
drfgffrgd

Sehr lecker, ich habe ein Brot mit Oliven und das andere mit getrockneten Tomaten gegessen. Sehr empfehlenswert allerdings war das Brot recht kompakt.

25.08.2014 09:06
Antworten
xyz13

Sehr feines Brot, das ich zum einen Teil mit Röstzwiebeln gefüllt habe!

25.03.2014 16:03
Antworten
Herbstträume

Freut mich das es dir gelungen ist und so gut geschmeckt hat, danke für dein positives feedback. Grüße Herbstträume

24.12.2013 19:13
Antworten
javanne321

Hallo Vor ein paar Tagen hatte ich etwas zu viel Sauerteig angesetzt und bin bei der Suche für die 'Resteverwertung' über dieses Rezept gestolpert. Ich hatte genug Sauerteig für das halbe Rezept (aber die 7g Hefe gelassen), also ein Brot und das mit der Tomaten Variante. Sehr lecker, der Teig ist sehr schön zu verarbeiten und beim nächsten Mal werde ich die Zwiebel Speck Variante auch machen. Sehr schönes Rezept, vielen Dank! Gruss Javanne

24.12.2013 17:14
Antworten