Vegetarisch
Dünsten
Europa
Geheimrezept
Gemüse
Getreide
Griechenland
Hauptspeise
Lactose
Reis
Trennkost
Vorspeise
fettarm
kalorienarm
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Griechische Paprika

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.09.2004 585 kcal



Zutaten

für
6 Paprikaschote(n), grüne Spitzpaprika (wahlweise auch rote)
150 g Reis, Wild- und Naturreis gemischt
100 g Schafskäse
3 kleine Oliven, entkernte
2 EL Olivenöl, (nativ)
½ TL Kräutersalz
1 TL Kräuter, gemischt, trocken
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer gem.
½ TL Salz
250 ml Gemüsebrühe

Nährwerte pro Portion

kcal
585
Eiweiß
18,44 g
Fett
23,06 g
Kohlenhydr.
74,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Reisgemisch in Salzwasser ca. 15-20 Minuten weich kochen. In der Zwischenzeit die Spitzpaprika waschen, den Strunk entfernen, aushöhlen und den Backofen auf ca. 200° vorheizen. Den Schafskäse mit einer Gabel klein drücken, die Oliven klein schneiden und alles mit den Kräutern, dem Kräutersalz und dem Pfeffer vermengen. Den Reis absieben und die Käsemasse unterheben. Nun mit der Mischung die Paprika füllen und in eine Auflaufform (mit dem Olivenöl bestrichen) legen. Die Gemüsebrühe darüber gießen und alles für ca. 20-30 Minuten in den Backofen. Dient als Beilage für Fleisch oder solo als Vegetarisches / Trennkost-Essen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jazzmin23

Super Rezept! Habe allerdings normale rote Paprika verwendet, das hat auch sehr lecker geschmeckt und es passt mehr Reis hinein ;) Dazu gab es selbstgemachtes Tzatziki! War super lecker und gibt es jetzt öfter.

31.10.2014 16:40
Antworten
Maleila

Hallo, ich habe zum ersten Mal gefüllte Paprika gemacht. Zum Reis habe ich noch etwas passierte Tomaten und Paprikamark gegeben. Es war ein Gedicht! Wir hatten noch einen Knoblauchquark dazu, es hat geschmeckt wie im Griechenland-Urlaub. Vielen Dank für das leckere Rezept. Viele Grüße, Maleila

24.01.2011 09:45
Antworten
Jerchen

Danke für die Bilder! LG Jerchen

19.10.2009 14:54
Antworten
CocaColaMaus

Hallihallo, seeehr feinerle - 5* Hatte zwar keine Reismischung, musste halt Langkornreis genügen. Unter die Reis-Schafskäsemischung hab ich ein paar Oliven mehr, paar Löffel Ajvar und Oregano gemischt. Statt Fladenbrot als Beilage hab ich die Füllung einfach verdoppelt und zwischen den Paprikaschoten verteilt und im Backofen mitgegart. Dazu gab's Tzaziki und Gurkenscheiben. Merci für dieses tolle Rezept Grüßle s'Mäusle :-)

01.10.2009 00:05
Antworten
Jerchen

Gerngeschehen! LG Jerchen

01.10.2009 07:42
Antworten
Sahneschnitte8

Hallo, ich hab die Oliven weggelassen, es war ganz o.k. LG Sahneschnitte

01.09.2006 23:28
Antworten
Nevada101954

hi jerchen, hab sie heute auch gemacht und muss sagen: sehr lecker. danke für´s rezept. wird´s nicht das letzte mal gegeben haben :-))

03.06.2005 18:18
Antworten
Jerchen

Hallo! Die Paprika gab´s gestern wieder. Wir hatten Besuch und die Beiden sind Veg., na denen hat´s aber geschmeckt! LG Jerchen

29.10.2004 11:57
Antworten
barryfan

Sehr lecker!! Mit einem Fladenbrot ein schönes leichtes Abendessen. L.G. barryfan

05.10.2004 09:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ist schon gespeichert und wird bald ausprobiert! LG Wussi

01.10.2004 12:39
Antworten