Risotto mit Bärlauch und Mini-Kräuterseitlingen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 26.07.2013



Zutaten

für
500 g Pilze (Mini-Kräuterseitlinge)
100 g Bärlauch
4 EL Olivenöl
300 g Risotto
750 ml Gemüsebrühe
100 g Parmesan
Salz
Pfeffer
Chili, getrocknet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Pilze und den Bärlauch waschen und klein schneiden.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Kräuterseitlinge und den Bärlauch darin unter Rühren andünsten. Den Risottoreis dazugeben und unter Rühren 2-3 min glasig dünsten. Die kochend heiße (sonst wird der Garvorgang unterbrochen) Gemüsesuppe nach und nach dazugießen und den Reis bei schwacher Hitze 15-20 min köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren.
Den Parmesan fein reiben und unter den Risotto rühren. Mit Salz, Pfeffer und Chili aus der Mühle würzen und servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, ein tolles Rezept jetzt zur Bärlauchzeit. Ich habe leider keine Kräutersaitlinge bekommen, so habe ich Steinchampignons genommen. Am Anfang habe ich noch mit etwas Weißwein aufgegossen. Es war total lecker, einfach genial. LG Heike

05.04.2020 11:45
Antworten
Friedl01

Sensationell lecker, wir haben einen Teil der Pilze ins Risotto und einen Teil ausgebraten oben drauf. sehr gut !!! Das war nicht das letzte mal auf dem Tisch

04.05.2017 20:18
Antworten
badegast1

Hallo, sehr sehr lecker!! Wird 100% wieder gemacht!! Vielen Dank für das schöne Rezept. 5***** LG Badegast

14.03.2017 16:42
Antworten
nici1982

Danke für das tolle Bild!

18.05.2015 07:39
Antworten
ManuGro

Hallo, heute gab es diesen feinen Risotto bei uns. Ich habe allerdings keine Mini-Kräuterseitlinge gehabt, sondern ganz normal große. Von der Brühe habe ich erheblich mehr gebraucht. Aber geschmacklich war es sehr fein. Ein Foto ist auch schon unterwegs. LG ManuGro

02.05.2015 20:18
Antworten
dorette1com

Ich habe den Reis separat in Gemüsebrühe gekocht und als Beilage serviert. Dann ist das Gericht noch schneller fertig. LG Dorette

17.01.2014 13:07
Antworten