Red Velvet Cupcakes with Cream Cheese Frosting


Rezept speichern  Speichern

Rezept auf deutsche Zutaten und Maßeinheiten angepasst

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (70 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.08.2013



Zutaten

für
2 Ei(er), Bio-Freilandeier Größe M
100 g Butter, zimmerwarme
200 g Weizenmehl
1 TL Vanillezucker
½ TL Backpulver
½ TL Salz
20 g Kakaopulver
240 g Zucker
200 g Buttermilch
½ TL Lebensmittelfarbe, rote
1 TL Essig, heller
1 TL Natron

Für das Topping:

600 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
1 TL Vanillezucker
145 g Puderzucker
360 ml Sahne, mind. 30% Fettgehalt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Rohr auf 180 Grad, Ober- und Unterhitze vorheizen.

Eier und Butter mit dem Mixer auf höchster Stufe schaumig rühren. Je fluffiger und heller die Masse wird, desto leichter und flaumiger ist auch das Endprodukt! Also rühren Sie ruhig 3 bis 5 Minuten, bis alles schön hellgelb, fast weiß ist.

Mehl, Vanillezucker, Backpulver, Salz, Kakao, Zucker, Buttermilch un Lebensmittelfarbe dazugeben und weitere 5 bis 7 Minuten schlagen.

In einer kleinen Schale Essig und Natron verrühren und schnell zur roten Masse geben. Kurz verrühren und gleich in die Backförmchen einfüllen. Die Masse geht sehr hoch auf, deshalb die Förmchen maximal bis zur Hälfte befüllen.

(Alle Angaben beziehen sich auf Förmchen, die am oberen Rand einen Durchmesser von 6,5 cm und am Boden von 5,5 cm sowie eine Höhe von 3,5 cm aufweisen. Wenn Sie größere oder kleinere Förmchen verwenden, bekommen Sie dementsprechend mehr oder weniger Stück aus meinem Rezept).

Ca. 35 Minuten backen. Jeder Ofen bäckt anders. Also behalten Sie Ihre Cupcakes im Auge, vor allem, wenn Sie dieses Rezept das erste Mal backen.

Für dieses Rezept benötigt man ein sehr kräftiges Rot, das an Kirschsaft erinnert - so sollte die Farbe im Grundzustand aussehen. Wenn sie dann zum Teig gegeben wird, sollte dieser eine blutrote Farbe bekommen, etwa wie pürierte Erdbeeren oder verdünnter Kirschsaft.

Wer bei den Red Velvet Cupcakes nicht mit künstlicher Lebensmittelfarbe arbeiten möchte, kann auch etwas Rote Bete-Pulver hinzufügen (ca. 30g - erhältlich in Apotheken und Drogeriemärkten).

Sind die Cupcakes vollständig ausgekühlt, dann geht es an das Topping:

Frischkäse, Vanillezucker und Puderzucker ca. 10 Sekunden auf niedrigster Stufe cremig rühren. Obers auf niedrigster Stufe einrühren, dann die Masse ca. 1 Minute auf höchster Stufe schlagen, bis die Sahne fest geworden ist.

In einen Dressiersack mit 16 oder 18 mm Sterntülle füllen, mit kreisenden Bewegungen aufdressieren und verzieren.

Die Cupcakes können je nach Anlass (Valentinstag, Weihnachten, Geburtstag...) verschieden dekoriert werden; z.B. mit Herzchen, kleinen Kerzen, Sternen (aus Formzucker) oder Zuckerstangen. Ich habe meine Cupcakes mit gezuckerten Johannisbeeren dekoriert. Gezuckerter Dekor auf Cupcakes sieht immer einladend aus!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mary511

Ich habe die Cupcakes jetzt schon sehr oft gemacht - auch als Kuchen - und sie kommen immer wieder gut an. Ich färbe inzwischen den Teig nicht mehr ein, weil es im Supermarkt tatsächlich keine gute Lebensmittelfarbe gibt, die den Kuchen in ein schönes, kräftiges Rot färbt. Bei den angegebenen Mengen kommen bei mir im übrigen 24 Cupcakes raus. Beim Cream Cheese Frosting nehme ich inzwischen nur noch die Hälfte der Zutaten, weil es einfach immer zu viel ist. Und ja, das Frosting wird nicht steif, wenn man es nach Rezept macht. Ich nutze immer Sahnesteif, weil ich dann die Konsistenz so hinbekomme, wie ich sie gerne hätte. Ist nicht ideal, aber es passt für mich.

11.06.2020 11:47
Antworten
Luna_87

Dieser Teig ist der Hammer. Habe die Cupcakes mittlerweile zum bestimmt 50. Mal gemacht und sie gelingen einfach immer, sind innen (vor allem nach einer Nacht mit Topping im Kühlschrank) wunderbar saftig. Die Menge reicht locker für 18 Cupcakes! Einmal habe ich auch das Topping aus dem Rezept hier drauf getan. Leider ist mir das gar nicht gelungen, da es nicht richtig fest wurde. Mittlerweile mixe ich immer zu gleichen Teilen Frischkäse, Mascarpone und Puderzucker mit ein wenig Vanillepaste und Zitronenschalenaroma. Schmeckt super zusammen!

29.12.2019 18:04
Antworten
libellulia

Ich habe nur die Cupcakes gebacken, kann also nur zu diesen bewerten. Das Topping hier klingt toll, ich habe aber aus Zeitgründen eine schlichte Creme aus Mascarpone und Sahne gewählt. Dazu gab es ein Coulis aus Himbeeren. Nach einem Tag im Kühlschrank ist diese Kombination extrem köstlich!!! Hatte ein Rezept für gesucht, das einem englischsprachigen aus YouTube entspricht, aber ohne das "self raising flour" auskommt und dieses erfreulicherweise hier gefunden. Auch die Verwendung von Essig und Natron ist hier gleich. Anders ist ansonsten eigentlich nur, dass weniger Butter und stattdessen deutlich mehr Buttermilch drin ist, und auch wie so oft, weniger Zucker. Die Cupcakes sind beim backen tatsächlich sehr stark hochgekommen, OBWOHL ich die trockenen Zutaten, Butter und Eier nur alles zusammen kurz gerührt und dann Buttermilch + Farbe und zu Ende Essig und Natron dazu gegeben hatte. Also nix schaumig und echt nur gerührt bis es gut vermischt war. Locker und fluffig sind die Küchlein trotzdem und ich hätte die Masse besser auf 16 Stück aufgeteilt, denn bei 14 Stück in der Standard Muffinform ist die Hälfte trotzdem etwas über den Rand gelaufen. Sie waren frisch gebacken schon ziemlich lecker, oben knusprig und innen saftig - durchgezogen mit dem Coulis und der Creme zergehen sie auf der Zunge!!!

06.10.2019 17:08
Antworten
BinaIpfl

Muss man Essig und Natron nehmen ? Welchen Essig ? Ich habe sie schon mal gemacht und waren echt super kann mich aber nicht daran erinnern ob ich wirklich Natron rein hab weil ich des nie daheim habe 🤔 ich möchte ein wenig weihnachtliches draus machen und tu in das frosting ein wenig Lebkuchen Gewürz...hoffe es schmeckt . Wäre super froh über eure Antworten

30.11.2018 19:00
Antworten
shopmullkoenigin

Nachdem ich dein Rezept bereits seit Jahren verwende, muss ich nun doch mal ein Kommentar schreiben [besonders im Anschicht eines "nicht so optimal"]. Ich habe die Cupcakes gefühlte 100 Mal gebacken, war immer happy mit dem Ergebnis und habe endlos Lob für diese super-fluffigen und schlicht köstlichen Cupcakes bekommen. Einer Freundin habe ich letztes Jahr sogar eine, auf dein Rezept aufbauende, dreistöckige Nacked-Red-Velvet-Cake Hochzeitstorte gebacken, von der die Menschen noch heute schwärmen, sobald man auf die Hochzeit zusprechen kommt. Also, ein wunderbares Rezept. Vielen Dank!

16.08.2018 17:42
Antworten
ana9876

Die Cupcakes sind wirklich echt lecker ! Die wird es bei uns bestimmt noch öfter geben :) Bei mir sind es jedoch 24 Stück geworden mit sehr viel Frosting. Danke für das Rezept 5 ***** Sterne :D

14.10.2013 22:33
Antworten
Christina1208

schön zu hören, das alles bestens geklappt hat und die Cupcakes so gut gescheckt haben. Ich danke sehr für das nette Feedback, fürs Ausprobieren und schöne Bewertungen. Gruß Christina

23.08.2013 21:30
Antworten
Milchreis89

Sehr, sehr leckeres Rezept! Der Teig ist superlecker, nicht zu süß und echt locker. Leider ist er bei mir nicht so toll aufgegangen... Das hat den tollen Geschmack aber nicht beeinflusst :) Mein Fazit: Echt klasse, tolles Zusammenspiel aus Topping und Kuchen. Werde ich auf jeden Fall wieder machen!! Liebe Grüße :)

22.08.2013 18:46
Antworten
Juliana5784

Ich habe heute für einen Geburtstag diese Cupcakes gebacken und ich muss sagen, sie sind wirklich ein Gedicht! Einfach köstlich die kleinen leckeren Sünden :-) Die Cupcakes waren in Nullkommanix weg, ein voller Erfolg! Ich hätte ihnen sechs Sterne gegeben, wenn das möglich wäre! Ein wirklich tolles Rezept, welches ich auch gleich in meine Sammlung nehmen werde! Die wird es ganz sicher bei uns ganz bald wieder geben! Vielen Dank! :-) Liebe Grüße

11.08.2013 21:31
Antworten
Jessi-quinha

Ich habe dieses Rezept gestern ausprobiert und kann nur sagen es war Himmlisch LECKER!! :-) Vielen dank für dieses rezept! Ich und auch meine familie können nur zustimmen es war der beste Red velvet cupcake den wir bisher gegessen haben! @ mcpammi76 Das du dieses Rezept mit nur einem Stern bewertet hast kann ich nicht nachvollziehen! Anscheinend machen sich leute einen spaß daraus rezepte schlecht zu bewerten, nicht mal eine schriftliche bewertung abzugeben! sehr erwachsen ;)

05.08.2013 15:18
Antworten