Pastinaken-Möhren-Kartoffelsuppe


Rezept speichern  Speichern

ich habe sie als Erweiterung zur Kleinkinder-Brei-Koch-Aktion gekocht

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 26.07.2013 437 kcal



Zutaten

für
500 g Pastinake(n)
600 g Karotte(n)
1 kg Kartoffel(n)
1 Becher Schmand
½ Dose Kokosmilch
2 TL Garam Masala
Salz und Pfeffer
5 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
437
Eiweiß
6,73 g
Fett
28,69 g
Kohlenhydr.
37,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Möhren, Kartoffeln und Pastinake kochen, bis sie weich sind (ich habe sie dampfgegart). Dann je nach Geschmack mit etwas Kochwasser pürieren. Den Becher Schmand und die Kokosmilch einrühren, würzen, einmal aufkochen und servieren.

Als Kleinkinderbrei für Kinder ab 7 Monaten das Gemüse wie oben kochen und pürieren. Nur noch nicht würzen und Schmand und Kokosmilch weglassen. Dann die gewünschte Menge mit 500 g gekochtem Biorindfleisch pürieren.

Den Rest kann man dann für den Rest der Familie als Cremesuppe servieren. Bei mir hat die Menge tiefgefroren in Portionen für 2 Wochen gereicht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

daruschkaria

Ich hatte weder Schmand noch Kokosmilch da und habe beides einfach weggelassen. Statt die Suppe mit Garam Massala indisch zu würzen, hab ich Petersilie aus dem Garten und Salz und Pfeffer genommen. Diese sehr klassische Version hat super geschmeckt! Die Rezept-Version wird aber auch noch ausprobiert, vermutlich mit ein wenig Ingwer und Chili

25.09.2017 13:49
Antworten
Michaela1309

was ist garam masala?

04.09.2016 21:56
Antworten
CookingKukuk

Ich habe die vor dem Servieren noch etwas Balsamico dazu gegeben und krossgebratene Schrinkenstreifen und Brotwürfel mit dazu gegeben. Sehr lecker! (sagt auch mein Mann der kein Gemüsefreund ist :) )

16.12.2015 09:16
Antworten