Pasta mit Kürbis-Zucchini-Rahmsauce


Rezept speichern  Speichern

geeignet bei Histaminintoleranz, vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 26.07.2013



Zutaten

für
200 g Kürbis(se) (Butternut- oder Hokkaido-)
1 kleine Zucchini
1 Knoblauchzehe(n)
1 kleine Zwiebel(n)
100 ml Sahne (Halbrahm, 25 % Fett)
200 ml Milch (1,5 % Fett)
etwas Olivenöl
Salz
evtl. Pfeffer
Brühe, instant (ohne Hefe bzw. Glutamat)
evtl. Muskat
evtl. Kräuter (z. B. Rosmarin und Thymian), frisch oder getrocknet, keine Würzmischung
etwas Speisestärke zum Binden, evtl.
evtl. Milch zum Anrühren
250 g Nudeln (Fettuccine oder Linguine, trocken gewogen)
Salzwasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel fein schneiden und in etwas Olivenöl anschwitzen. Den Kürbis schälen und würfeln, ebenso die Zucchini und den Knoblauch fein schneiden. Alles zu den Zwiebeln geben und ca. 5 Minuten mitdünsten.

Die Nudeln im Salzwasser nach Packungsanweisung kochen. Am besten passen lange Bandnudeln wie Linguine oder Fettuccine, es gehen aber auch Spaghetti oder andere Nudeln.

Wenn man die Nudeln ins Wasser gegeben hat, die Sahne und die Milch zum Gemüse geben, mit etwas Gemüsebrühe, Salz und einer Prise Muskat (falls man das bei HI gut verträgt) abschmecken. Ca. 5 Minuten köcheln lassen (wer Pfeffer gut verträgt, kann natürlich auch noch damit würzen). Gut passen auch noch etwas Rosmarin und Thymian dazu, sie werden bei HI meist gut vertragen.

Normalerweise muss man gar nichts mehr dazugeben, um die Soße zu binden. Wenn sie aber zu flüssig ist, kann man gut einen TL Stärkemehl in wenig Milch glatt rühren, zur Soße geben und kurz aufkochen.

Nudeln und Soße mischen und servieren. Die Menge ist ausreichend für 2 Personen als Hauptgericht.

Dazu passt grüner Salat (Dressing bei HI bei meinen Rezepten schauen) und Baguette, mit etwas Olivenöl und Knoblauch geröstet. Wer nicht an HI leidet, kann gut noch etwas Parmesan dazugeben.

Wer Fett sparen möchte, kann die Sahne auch durch Cremefine ersetzen oder einfach etwas Kondensmilch bzw. Kaffeerahm nehmen. Beides ist aber bei HI nicht unbedingt gut verträglich, deswegen ist es immer noch am besten, einfach etwas Sahne mit fettarmer Milch zu mischen.

Da ich selbst an HI leide, habe ich dieses feine und einfache Gericht entwickelt. Evtl. werden Nudeln bei HI nicht gut vertragen, bei mir macht es keine Probleme.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rkangaroo

Hallo, danke für dieses unkomplizierte und schnelle Rezept. Es hat uns sehr gut geschmeckt! Gruss aus Australien rkangaroo

16.01.2019 00:12
Antworten
Corofema

Leckeres Rezept. Ich habe noch mit etwas Zitronensaft abgeschmeckt.

10.06.2018 21:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

Freut mich, dass es geschmeckt hat. Ich koche das auch immer so "Pi mal Daumen", achte nicht genau auf die Gramm-Angaben ;-) Grüsse aus Bern, Chrigu

09.09.2015 21:41
Antworten
Leonidenregen

Ich durfte heute dieses überaus leckere Gericht kochen! Wir hatten noch Zucchini und Hokkaido übrig, den Rest hatten wir soweit auch noch im Haus. Änderungen: Wir haben Knoblauch weggelassen, Gramm-Anzahlen überhaupt nicht beachtet. Der Hokkaido hat dem ganzen eine ganz feine Note gegeben, ich habe die Sauce mit Salz, Pfeffer, Brühe und Muskat abgeschmeckt und anschließend noch abgebunden, da wir es gerne sämig mögen. Während mein Mann und ich es uns haben schmecken lassen, haben die Kinder es leider nicht gemocht - die sind da aber auch etwas heikel. Wird definitiv nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich das gekocht habe! Es geht recht fix, trotz geschnippel und schmeckt einfach nur Bombe! Ich hab sogar gekleckert! Sonnige, satte Grüße aus dem schönen Allgäu

09.09.2015 18:55
Antworten
Maddyteddy

Geht schnell und einfach. Ist wirklich lecker!!

08.12.2014 21:11
Antworten