Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Europa
Pasta
Geflügel
Eintopf
Ungarn
Osteuropa
gekocht
Camping

Rezept speichern  Speichern

Uihazy Hühnersuppe

ungarisches Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 26.07.2013



Zutaten

für
1 Suppenhuhn
500 g Suppenfleisch vom Rind
500 g Knochen (Suppenknochen) vom Rind
3 Liter Gemüsebrühe
4 Möhre(n)
3 Petersilienwurzel(n)
2 Kohlrabi
1 kleiner Sellerie
2 Tomate(n)
1 Paprikaschote(n)
1 große Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
100 g Champignons
¼ Kopf Weißkohl
150 g Bandnudeln
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Paprikapulver
1 Bund Petersilie
4 Eigelb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Das Rindfleisch und die Knochen mindestens 60 Minuten in der Gemüsebrühe leicht kochen lassen. Nach 30 Minuten das Huhn beifügen, wenn notwendig den entstehenden Schaum oben abschöpfen.

Das Gemüse und die Pilze grob zerkleinern, den Weißkohl in Scheiben schneiden, beifügen und noch 20 Minuten weiter köcheln lassen. Die Nudeln separat in einem abgeschöpften Teil der Brühe gar kochen.

Fleisch, Huhn und Knochen aus der Brühe nehmen. Das Hühnerfleisch auslösen und wieder in die Suppe geben. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Die Nudeln beifügen und die Hitze reduzieren.

Die gehackte Petersilie hineingeben. Das Eigelb mit etwas Brühe verrühren und in die Suppe geben, danach nicht mehr kochen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lianehomann

Freut mich sehr wenn es Euch geschmeckt hat.Pastinaken passen auch dazu, es sollte einfach eine Mischung würziger Gemüsearten rein. Ich variiere das auch immer je nach dem was der Garten grad hergibt.

04.10.2017 14:15
Antworten
Emmasira

Habe vom Suppenfleisch das Rindfleisch noch abgelöst und in die Suppe gegeben. Außerdem statt Petersilienwurzel Pastinaken verwendet, da es ersteres nicht zu kaufen war. Es war eine wahnsinnig leckere und gehaltvolle Hühnersuppe - ein ganz tolles Rezept!

03.10.2017 23:15
Antworten
wiesnase11

habe das Rindfleisch weggelassen und,sie Huehnersuppe war toll

30.09.2015 08:04
Antworten