Braten
einfach
Fingerfood
Hauptspeise
Party
Rind
Schnell
Schwein
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kräuter-Frikadellen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 23.07.2013



Zutaten

für
1 Brötchen, altbacken
500 g Hackfleisch, gemischt
1 Zwiebel(n)
2 Ei(er)
½ Bund Petersilie
½ Bund Schnittlauch
½ Bund Kerbel
½ Bund Zitronenmelisse
Salz
Pfeffer, weiß
30 g Margarine
1 Bund Dill

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Brötchen in Wasser einweichen. Zwiebel schälen und fein hacken. Hackfleisch und Zwiebelwürfel in eine Schüssel geben. Die Eier zufügen. Petersilie, Schnittlauch, Kerbel und Zitronenmelisse waschen und trocknen. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, die anderen Kräuter fein hacken und zum Fleisch geben. Brötchen ausdrücken, zerpflücken und ebenfalls in die Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und gut durchkneten.
Aus dem Fleischteig 8 Frikadellen formen. Margarine in einer Pfanne erhitzen. Frikadellen darin rundherum in 1 Min. anbraten, dann auf jeder Seite in 5 Min. gar braten.
Dill waschen, trocknen und fein schneiden. Frikadellen auf einer vorgewärmten Platte anrichten und mit Dill bestreut servieren.
Dazu Bratkartoffel und Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

riga53

hallo Dani, freut mich, daß Dir die Frikadellen geschmeckt haben. Was wäre die Küche ohne Senf? Danke für Deinen netten Kommentar und die Sternchen. LG Heike

19.09.2013 21:34
Antworten
schnucki25

ein bisschen Senf noch dazu dann ist es mal etwas ganz anderes :-))und lecker lg dani

19.09.2013 12:44
Antworten