Backen
Brot oder Brötchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Delfinas kerniges Quarkbrot

Mischbrot mit Schroteinlage

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 28.07.2013



Zutaten

für

Für den Teig: (Brühstück)

100 g Roggenschrot, mittel
125 g Wasser, kochendes

Für den Teig:

180 g Sauerteig, (Roggensauerteig)
50 g Roggenmehl, Typ 1150
250 g Weizenmehl, Typ 1050
75 g Magerquark
8 g Hefe, frisch
10 g Salz
80 g Wasser
Flocken, 5-Korn- zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 35 Minuten
Für das Brühstück den Schrot mit dem Wasser übergießen und 3 Stunden quellen lassen.

Nun alle Zutaten in der Küchenmaschine mit dem Spiralkneter 8 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. 30 Minuten gut abgedeckt ruhen lassen.
Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche erst rund, dann länglich wirken. Mit Wasser besprühen und in den 5-Korn-Flocken wälzen. Mit dem Schluss nach unten in ein Gärkörbchen geben und 60 Minuten gut abgedeckt zur Gare stellen.
Ofen auf 260° O/U vorheizen.
Nach der Gare den Teigling auf den heißen Backstein (geht zur Not auch auf einem Blech) stürzen. Gut schwaden und 10 Minuten anbacken. Temperatur nun auf 210° reduzieren und das Brot in weiteren 40 Minuten fertigbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo! Es hat alles gepasst und das Brot schmeckt sehr gut. Vielen Dank für das schöne Rezept. Grüße von Goerti

31.01.2019 17:22
Antworten
Lischen1303

hallo delfina, vielen dank für deine schnelle antwort! dann schau ich gleich mal nach 😊

06.02.2018 07:22
Antworten
Lischen1303

wo bekomme ich roggenschrot? ich suche überall - in diversen bioläden bei mir, bei real, rewe etc und finde aber keinen 😔 es gibt immer alles nur als ganzes korn oder gepufft...

06.02.2018 05:15
Antworten
Delfina36

Hallo Lischen, ich bestell mir Schrot und auch meine Meile in der "Adlermühle", manchmal auch bei "teeträume". LG Delfina

06.02.2018 07:16
Antworten
Kuschelmaus2404

Ausprobiert und für lecker befunden. Hält lange frisch und hat durch das Schrot einen schönen Biss. Danke für das schöne Rezept Kuschelmaus2404

12.07.2015 17:33
Antworten
binchen59

Hallo Delfina, heute habe ich das Brot gebacken und es ist sehr lecker. Da ich noch Quark habe werde ich Morgen gleich noch einmal die doppelte Menge backen. Danke für das wunderbare Rezept, wird ein fester Bestandteil in meinen Brotrezepten. Fotos folgen. Lg binchen

03.05.2014 16:03
Antworten
Rike-622

Hallo Delfina Gestern habe ich Dein Brot gebacken und ich finde das es mir gut gelungen ist.Es ist wohl nicht ganz so großporig wie Deines auf dem Foto,kann aber an meinem noch jungen Sauerteig liegen.Ich habe alles genau nach Rezept gemacht.Auf jeden Fall schmeckt es sehr lecker und ich habe es in meine Liste für Lieblingsbrote eingetragen.

30.04.2014 08:14
Antworten
Delfina36

Hallo Rilke, vielleicht ist dein Sauerteig noch nicht so triebstark und deshalb sind die Poren nicht so groß. Macht aber doch nix, Hauptsache es schmeckt ;-) LG Delfina

03.05.2014 17:02
Antworten
patty89

Hallo Delphina, wieder ein tolles Brot aus deinem Kochbuch. Vielen Dank für das tolle Rezept. Wir haben alle drei geschlemmt ;-). Dadurch, dass man den Schrot vorher als Brühstück quellen lässt und den Sauerteig wurde das Brot total locker und fluffig, obwohl ich es komplett aus Vollkorn gebacken habe. Absolut empfehlenswert. Dieses Brot wird es wieder geben. Liebe Grüße Patty

26.09.2013 13:16
Antworten
patty89

Hallo Delphina, das Brot gab es jetzt einmal wieder ...und es ist immer wieder sehr fein. Der Quark macht es auch wunderbar locker und lecker. Liebe Grüße Patty

15.01.2014 13:48
Antworten