Yayla Corbasi


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

traditionelle türkische warme Minz-Joghurtsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 2.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 22.07.2013



Zutaten

für
2 Liter Rinderbrühe, oder Wasser
3 EL Mehl
1 Tasse Joghurt
2 Ei(er)
1 EL Reis
2 EL Margarine
1 TL Salz
2 TL Pfefferminze, getrocknete

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Reis im Wasser oder in der Fleischbrühe bei schwacher Hitze kochen, bis er gar ist. Mehl, Eigelb und Joghurt verquirlen, das Mehl darf nicht verklumpen. Mit einer halben Tasse Wasser verrühren und zur kochenden Suppe geben. Ununterbrochen weiterrühren. Bei schwacher Hitze ca. 5 Min. weiter kochen, die restlichen Zutaten zugeben und heiß servieren.

Hierbei handelt es sich um das traditionelle Rezept ohne Schnick-Schnack!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sternchenfee2212

Also ich habe nachgekocht und finde es definitiv zu wässrig. Normal wird der Reis separat gekocht, dann eine Mehlschwitze hergestellt die mit Rinder oder Gemüsebrühe abgelöscht wird bis zu gewünschten Konsistenz . Der Joghurt wird in einer Schüssel mit dem Ei verkleppert und dann mit der Brühe Löffelweise an die Temperatur angeglichen. Dann in die Brühe geben und zum Schluss den garen Reis. mit Salz,Pfeffer und getrockneter Minze abschmecken.

25.08.2020 16:14
Antworten
Sarah Ha

Vieeeeel zu viel Wasser und viel zu wenig Joghurt! Nicht lecker geworden. Leider.

02.03.2018 20:12
Antworten
Yasmin-Kurzhals

Habe das Rezept als Grundlage genommen es sonst aber so ziemlich frei nach Schnauze gemacht. Ca. 250 g Basmati Reis (normalerweise hätte ich Milchreis-Reis genommen) mit ca. 1l Wasser 10min gekocht. Später etwas Wasser hinzugefügt (damit es die gewünschte Konsistenz hat). Den Joghurt (in meinem Fall Skyr würde aber anderen ähnlichen Türkischen Joghurt nehmen, da dieser nicht wie gewünscht geschmeckt hat) so ca. 5 El in eine Schüssel gegeben mit dem Ei und etwas Salz verrührt. Bisschen Wasser vom Reis abgeschöpft und in die Joghurt Ei Mischung gegeben. Nach dem das eine homogene Masse wurde habe ich es vorsichtig ins Reis eingerührt. Kurz danach ca. 2 El Mehl Stück für Stück reingesiebt und mit einem Schneebesen umgerührt (so entstehen keine Klumpen). Das alles habe ich ca. 5min köcheln lassen, damit es nicht so mehlig wird und etwas dicker. Je nach dem wie flüssig man es will kann man kochendes Wasser nachgeben. Für die Minze habe ich etwas Öl separat erhitzt und die getrocknete Minze rein getan und es etwas darin gelassen bis es schön roch. Dieses zum Schluss vorsichtig (spritziges Öl) in die Suppe getan. Je nach dem wie man es anrichten will kann man es dann umrühren.

07.12.2017 21:23
Antworten
ninifiliz

Ist leider viel zu wässrig für uns.... das nächste mal muss definitiv weniger Wasser und mehr Reis rein

31.01.2017 13:38
Antworten
Krindy

Eine super leckere Suppe! Vielen Dank für das Rezept. Besonders im Sommer ist sie durch die Minze sehr erfrischend, wir essen sie aber ganzjährig. Ich gebe auf die zwei Liter Brühe allerdings viel mehr Reis. Nämlich ca. 1 1/2 große Tassen, da ich die Suppe ansonsten nicht so sättigend finde. Ich könnte noch gut einen Tipp für das Verrühren von Joghurt, Mehl und Eiern gebrauchen, da mir das Mehl eigentlich immer verklumpt?!

20.11.2015 21:38
Antworten