Stachelbeer-Streusel-Kuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ebenfalls mit Zwetschgen oder Johannisbeeren sehr lecker. Für 16 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 4.75
 (49 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 17.10.2013 4685 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl
1 EL Mehl
1 TL Backpulver
125 g Zucker
125 g Butter, oder Margarine
Fett, für die Form
400 g Stachelbeeren, zum Belegen

Für die Füllung:

100 g Butter, oder Margarine, weich
125 g Zucker
2 Ei(er)
500 g Magerquark
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
4 EL Zitronensaft, oder gemischt mit Orangensaft
1 EL Puderzucker, zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
4685
Eiweiß
114,27 g
Fett
228,12 g
Kohlenhydr.
531,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Für den Teig 250 g Mehl, Backpulver und Zucker mischen. Fett schmelzen lassen, zum Mehl gießen und dabei mit dem Knethaken des Handrührers schnell zu Streuseln verarbeiten.
Eine Springform (26 cm) fetten. 3/4 der Streusel auf dem Boden verteilen und etwas andrücken, dabei einen ca. 2 cm hohen Rand formen. Zugedeckt ca. 30 min. kalt stellen.

Inzwischen die Stachelbeeren waschen, von Stiel und Blütenansätzen befreien.

Für die Füllung weiches Fett und Zucker schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren. Quark, Puddingpulver und Zitronensaft unterrühren.Quarkmasse auf den Boden streichen. Obst darauf verteilen.

Übrige Streusel und 1 EL Mehl mischen und am Rand verteilen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 C/Gasherd Stufe 3) ca. 50 min. backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Dazu schmeckt Schlagsahne.

Ebenfalls mit Zwetschgen oder Johannisbeeren sehr lecker. Für 16 Stücke.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schnuppi15

Sehr lecker und locker. Habe die eine Hälfte mit Pflaumen und die andere mit Birnen belegt. Hmmm🤪. Wird gespeichert.

17.09.2022 17:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

So ein tolles schnelles Rezept! Hab den Kuchen schon 4x gemacht. Einfach spitze! Auch mit Nekatarinen uns Brombeeren.

16.08.2022 13:01
Antworten
Steffi_1970

Super Rezept! Hab die doppelte Menge genommen und dann auf dem Blech gebacken. Meine Familie war begeistert. Wenn nächstes Jahr meine Stachelbeeren wieder reif sind, werde ich den Kuchen wieder backen. Danke

26.07.2022 21:29
Antworten
tanea58

Liebe @Steffi—1970, Super Idee, einen Blechkuchen damit zu machen und toll, dass es Euch so gut geschmeckt hat! Wir lieben ihn auch und das Schöne ist, Du kannst ihn mit allen möglichen, gerne säuerlichen Beeren-und Obstsorten backen, müsstest also eventuell gar nicht so lange warten😉😉 Hast Du vielleicht ein Foto von Deinem Kuchen zum Hochladen? Viele Grüße tanea58/Tina

04.08.2022 13:59
Antworten
tanea58

Danke für das positive feedback! Liebe Grüße tanea58

25.07.2022 10:42
Antworten
Sande1987

sehr schönes und einfaches Rezept. danke

20.08.2016 13:57
Antworten
Juliet92

Schmeckt sehr lecker der Kuchen. Habe allerdings Johannisbeeren genommen & kam super an.

12.07.2016 19:21
Antworten
tanea58

Hallo Juliet92, das freut mich sehr, dass Dir/Euch der Kuchen geschmeckt hat! Mit Träuble (Johannisbeeren) muss ich immer den schwäb. Träubleskuchen machen, daher konnte ich es selbst noch nicht ausprobieren

14.07.2016 07:06
Antworten
lebkuchen32

Eignet sich der Kuchen zum einfrieren?

17.07.2014 21:10
Antworten
tanea58

Hallo, Bei uns blieb nichts mehr zum Einfrieren übrig, aber der Kuchen eignet sich auf jeden Fall dafür!

19.07.2014 19:53
Antworten