Einlagen
Mehlspeisen
Schnell
Suppe
einfach
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Butterschwämmchen

Suppeneinlage

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 21.07.2013



Zutaten

für
40 g Butter
2 Ei(er)
2 Prisen Salz
2 Prisen Muskat
80 g Mehl
1 Bund Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten Kalorien pro Portion ca. 760 kcal
Für die Butterschwämmchen Butter mit Ei, Salz und Muskat verrühren. Mehl unterarbeiten. Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken. Ebenfalls unter den Teig mischen.
2 TL in die Suppe tauchen (damit der Teig nicht anklebt) und aus dem Teig Klößchen abstechen und in die Suppe geben. Die Klößchen 10 Min. in der Suppe ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Reven01

Super tolles Rezept. Gibt es bei meiner Familie jeden Samstag, solange ich denke. Wir lassen nur die Petersilie weg und würzen statt dessen noch mit Pfeffer.

29.12.2018 11:00
Antworten
trekneb

Hallo, habe die Butterschwämmchen heute nachgekocht, sie sind richtig gut geworden. Werde ich bestimmt noch oft nach Deinem Rezept machen. Danke für das klasse Rezept! LG Inge

23.05.2018 15:33
Antworten
vani220916

Sind echt klasse! Mein Mann war auch super glücklich! Vielen Dank für das tolle Rezept!!

25.10.2017 19:47
Antworten
Eierlikörspritzgebäck

Hallo Heike, vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort. Ich werde es genauso machen, wie Du vorgeschlagen hast. Danke nochmal und liebe Grüße,Gerti

26.11.2014 16:07
Antworten
riga53

Hallo Gerti, ich würde die Butterschwämmchen vorbereiten und abgedeckt in den Kühlschrank stellen und erst vor dem Servieren in die Suppe geben. Ich hatte auch mal welche einen Tag in der Flüssigkeit liegen, die Schwämmchen sind etwas aufgegangen und "wabbelig" geworden. Versuch es einfach mal. Freut mich aber, daß siee Euch geschmeckt haben. Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Liebe Grüße Heike

26.11.2014 14:14
Antworten
Eierlikörspritzgebäck

Hallo riga53, habe die Butterschwämmchen heute gemacht und fand sie einfach super lecker. Kann ich die auch einen Tag schon vorher zubereiten, wenn ich z.B. Gäste habe? Ich würde mich über eine Antwort von Dir sehr freuen. Liebe Grüße, Gerti

26.11.2014 13:49
Antworten
nebelmondfee

Hallo! Danke für das Rezept. Meine Mutter hat früher immer diese Butterschwämmchen für die Suppe gemacht. Auf meine Nachfrage, konnte sie sich aber nicht mehr so genau erinnern, wie sie sie gemacht hat. Habe sie heute gleich probiert, werde in Zukunft aber Petersilie weglassen, da ich sie nur ohne kenne und dann der Buttergeschmack besser rauskommt.

11.11.2014 13:22
Antworten
manula1979

Einfach nur lecker!! :-)

08.10.2014 17:54
Antworten
riga53

Hallo Goerti, freut mich sehr, daß es Dir und Deinen Kindern geschmeckt hat. Danke für Deinen lieben Kommentar und Deine Bewertung. LG Heike

04.07.2014 10:14
Antworten
Goerti

Hallo! Heute gab es zum Mittagessen deine Suppe. Solche Butterschwämmchen kannte ich bisher nicht, deshalb habe ich alles genau nach Rezept gemacht. Obwohl der Teig recht weich war, wurden die Nockerl so schlecht nicht. Meinen Kindern und mir hat die Suppe sehr gut geschmeckt. Meine Tochter meinte, die Schwämmchen schmecken fast wie Spätzle. Danach gab es noch einen Grießpudding, so waren alle satt und zufrieden. Gibt es bei Gelegenheit wieder. Grüße Goerti

03.07.2014 14:59
Antworten