Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.07.2013
gespeichert: 65 (1)*
gedruckt: 1.700 (33)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.03.2013
7 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1200 g Lammlachse, ungewürzt
  Fett, zum Braten
  Für die Marinade:
1 Schuss Olivenöl
1 Prise(n) Thymian
1 Prise(n) Rosmarin
1 Prise(n) Majoran
Knoblauchzehe(n), fein gehackt
  Salz, (Himalajasalz)
  Pfeffer
  Außerdem: (für die Kräuterkruste)
2 Bund Petersilie, fein gehackt
2 Bund Oregano, fein gehackt
1 Bund Thymian, fein gehackt
100 g Pistazien, fein gemahlen
2 Zehe/n Knoblauch, fein gepesst
2 EL Kräuter, (Kräuter der Provence)
100 g Pesto, grün
2 EL Dijonsenf mit Honig
1 EL Honig, ich nehme auch gerne Lavendelhonig
1 Schuss Olivenöl
2 EL Semmelbrösel
  Für die Sauce:
500 ml Rotwein
800 ml Lammfond
200 ml Sahne, gerne auch Lightversion
8 EL Aceto balsamico
4 EL Saucenbinder, dunkler
  Außerdem: (für das Kartoffelgratin)
1200 g Kartoffel(n)
400 ml Milch
400 ml Sahne, oder Lightversion
  Salz, Muskat
1 Zehe/n Knoblauch, gepresst
200 g Käse, gerieben (Bergkäse, Emmentaler und mittelalter Gouda gemischt)
  Für das Gemüse:
750 g Bohnen, grüne
10 Scheibe/n Parmaschinken, gewürfelt
Zwiebel(n), gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch, gepresst

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine Marinade aus Olivenöl, Rosmarin, Thymian, Majoran herstellen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Lammfleisch dazugeben und 24 Stunden marinieren.

Kartoffeln schälen, waschen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Dann in eine Auflaufform schichten. Milch und Sahne verrühren und würzen. Dann über das Kartoffelgratin geben und mit der gepressten Knoblauchzehe bedecken. Mit dem Käse bestreuen und dann bei 175° ca. 45 Min. backen. Sollte das Gratin gegen Ende der Garzeit zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken.

2 Knoblauchzehen abziehen und hacken. Petersilie, Rosmarin und Thymian abzupfen, fein hacken, die Pistazien mahlen. Die Masse mit Kräutern der Provence, dem Senf, Honig und Pesto, einem guten Schuss Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einer recht flüssigen Masse rühren. Mit soviel Semmelbröseln vermengen bis eine bröselige Paste entsteht.

Das Gemüse in Wasser mit Salz ca. 10-12 Minuten garen.
Schinken und Zwiebel würfeln, Knoblauch fein hacken und alles vermischen.

Das Lamm aus der Marinade nehmen und in Bratfett ca. 2 Minuten von jeder Seite anbraten. Dann die Kräutermasse auf dem Lamm verteilen und noch ca. 5-8 Minuten im Backofen bei 175° garen. Dann das Fleisch herausnehmen und warmstellen. Für die Soße Rotwein und Lammfond zum Bratfett geben und einkochen lassen. Nach ca. 15 Minuten Sahne zugeben und mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken.

Das Gemüse abgießen und mit dem Schinken, Zwiebel und Knoblauch vermengen. Das Gratin aus dem Ofen nehmen. Das Lamm in Scheiben schneiden, aus dem Kartoffelgratin mit einem Ausstecher runde „Türmchen“ ausstechen. Das Lamm mit dem Gemüse und Gratin anrichten.