Camping
Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Resteverwertung
Schnell
Schwein
Studentenküche
einfach
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Resteweg-Süppchen

alles kann, nichts muss

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.07.2013



Zutaten

für
1 Handvoll Kartoffel(n)
1 Handvoll Fleischwurst
1 Möhre(n)
1 Paprikaschote(n)
1 Handvoll Porree
1 große Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
½ Dose Mais
einige Kapern
2 EL Tomatenmark
n. B. Wasser, bzw. Brühe
6 Scheibe/n Schmelzkäse (Scheibli, Toastschmelzkäse)
Salz und Pfeffer
Petersilie, Sambal Oelek, Tabasco, Muskat
Fett, zum Anbraten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Koch-/Backzeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Die Mengen sind ca.-Angaben und können nach Eurem Geschmack frei gewählt werden.

Vorbereitung:
Das Gemüse schälen und beliebig klein schneiden. Die Kartoffeln und die Fleischwurst sollten ungefähr gleichgroß geschnitten werden.
Alle Zutaten und Gewürze bereitstellen.

Zubereitung:
Die gewürfelten Kartoffeln und Fleischwurst in heißem Fett scharf anbraten. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben. Sobald die Zwiebeln glasig sind, wird das Tomatenmark angeröstet. Alles gut durchmischen.

Anschließend das restliche Gemüse (Möhrchen, Paprika, Porree, Mais und Kapern) kurz mitbraten.
Jetzt alle Gewürze nach Geschmack dazugeben. Falls Instantbrühe verwendet wird, auch diese an dieser Stelle einfügen. Alles nochmal gut durchmischen und mit Wasser bzw. Brühe nach Bedarf ablöschen.
Das Süppchen nun solange kochen, bis die Kartoffeln und Möhren schön weich sind.

Dann die Schmelzkäsescheiben dazugeben und solange einrühren, bis der Käse vollständig geschmolzen ist.

An dieser Stelle kosten und verfeinern, falls nötig. Schon ist die Suppe servierfertig.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Hallo Lorilo, ich kochte Dein Süppchen- allerdings mit meinen Resten- am 24.11.13 nach. Es hat gut geschmeckt- allerdings auch ohne: "Petersilie, Sambal Oelek, Tabasco, Muskat" ... werde auch noch ein eigenes Bild zum Rezept einstellen. Mein Süppchen bestand aus: Kartoffeln, Möhren, Sellerie, Lauchzwiebeln, Zwiebeln, Knobi, Tomatenmark- und der Rest meiner geschmorten Gurken mit Brühe...allerdings kein Schmelzkäse...trotzdem sehr lecker... Zum Schluss kamen die Reste meines Hähnchen-Geschnetzeltes in die Mitte und etwas Lauchzwiebel als Deko darüber... Sehr sauer aufgestossen ist mir, dass Du Dich selber mit 5! Sternen bewertet hast!?!?!? Ich stellte bisher 153! Rezepte ein- verzichtete aber sehr selbstbewusst darauf, mich selber zu bewerten! Meiner bescheidenen Meinung nach entscheiden immer noch die Clubmitglieder, ob etwas schmeckt- oder auch nicht! Aus diesem Grunde von mir keine Sterne!...weil Du allen möglichen Beurteilungen zuvorgekommen bist!...sorry! movostu

27.11.2013 16:44
Antworten
badegast1

Hallo, Dein Rezept ist sooooo lecker!!! ich habe noch etwas Steckrübe mit rein geschnippelt. Zum Schluß habe ich die Suppe etwas püriert (bis auf die Fleischwurst), es kam noch 1/2 Becher Sahne und 1 Schuß Essig mit rein. Das wird es wieder geben!! Vielen Dank für das Rezept! LG Badegast

01.11.2013 13:33
Antworten