Beilage
Braten
kalt
Mehlspeisen
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blini aus Roggen- und Weizenmehl

Kleine Pfannkuchen, werden schön locker

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.07.2013



Zutaten

für
100 g Roggenmehl
100 g Weizenmehl
3 EL Sojamehl
4 Eigelb
400 ml Milch
Salz
4 Eiweiß
n. B. Butterschmalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Alle Zutaten bis einschließlich Salz miteinander verrühren. 30 Minuten quellen lassen. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Nacheinander esslöffelweise in der Pfanne kleine Pfannkuchen ausbacken.

Können mit süßen oder salzigen Beigaben gegessen werden, z.B. mit pikantem Belag als Vorspeise oder Fingerfood, Beilage zu herzhaften Hauptgerichten oder mit fruchtiger Soße und Puderzucker bestäubt als Dessert.
Reicht je nach Hunger und Verwendung als Vorspeise, Beilage zum Hauptgericht, Dessert oder Imbiss für 4 bis 10 Personen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Murna

Sehr luftig und lecker, ich liebe es bei Pfannkuchen immer mal wieder neue Rezepte zu entdecken. Und dieses lohnt sich zu merken! Gruß Murna

30.06.2017 19:35
Antworten
knobichili

Habe diese Blinis aus dem jeweiligen Vollkornmehl in einer mit ganz wenig Fett ausgestrichenen Fettfrei-Pfanne gebacken und einige auch warmhalten müssen.....selbst diese waren noch schön fluffig und nicht zusammengefallen. Als Beilage reicht die Hälfte der Zutatenmenge für 3 Personen, z. B. zu geräucherten Forellenfilets und etwas leichter Knoblauch- bzw. Bärlauchcreme. Mein absolutes Blini-Rezept, liebe Grüße knobi

22.07.2013 19:34
Antworten