Fladenbrot vom Grill, aus der Pfanne bzw. Ofen


Rezept speichern  Speichern

blitzschnell, superlecker, ohne Hefe, viele Varianten möglich

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (104 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 17.10.2013



Zutaten

für
250 g Mehl
250 g Naturjoghurt
1 TL, gestr. Backpulver
1 Prise(n) Salz
1 Schuss Öl
n. B. Oliven, Zwiebeln, Jalapeño, Oregano...

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
250 g Mehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz (kann auch mehr oder weniger sein, je nach Geschmack) in einer Rührschüssel vermischen. Danach den Joghurt vorerst mit einem Löffel mit der Mehl-Backpulver-Salz-Mischung verrühren. Nun alles zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Den Teig-Ballen in 4 gleich große Teile schneiden und mit dem Nudelholz in 2cm dicke Fladen ausrollen. Jetzt kann man kreativ werden und die Fladen variieren wie man möchte. Mein Favorit ist ein Zwiebel-Oregano-Oliven Fladen. Die gewählten Zutaten in dünne Ringe schneiden und auf dem Fladen verteilen. Ich streue immer noch zusätzlich ein wenig Salz über die ausgerollten Fladen. Damit die Oliven oder Zwiebeln beim Wenden nicht abfallen, einfach nochmal einmal mit dem Nudelholz über den belegten Fladen rollen. Fertig backen kann man die Fladen nun auf dem Grill oder auch in der Pfanne bzw. im Ofen.

Für das Backen auf dem Grill:
Den Grillrost mithilfe von ein bisschen zusammen geknüllter Alufolie mit Öl bestreichen. Die Fladen nun goldbraun grillen. Lieber ein bisschen langsamer. Sonst sind die Fladen außen braun und innen noch nicht durch.

Wenn man nicht extra den Grill anmachen möchte, kann man die Fladen auch in einer beschichteten Pfanne machen. Dazu die Pfanne nur ganz wenig mit Öl auspinseln und dort die Fladen reingeben. Am besten immer nur einen. Wichtig: Nur bei mittlerer Hitze. Goldbraun sollen sie werden. Öfter mal wenden. Damit sie auch wirklich fertig gebacken sind, lege ich die Fladen danach noch für einige Minuten bei 200° in den Ofen. Nicht lange, ca. 5 Min. So bleiben sie auch warm bis alle anderen fertig sind.

Dazu passen jegliche Dips, Salate oder Grillfleisch!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sandra_thiele_1

Super lecker 🤤 wird es jetzt öfter geben top Rezept! Danke dafür.. Mit Zwiebeln, Speck, Tomaten und Kräuterbutter ein Traum auch im Ofen perfekt

19.06.2020 17:33
Antworten
Nitascha

5 Sterne! einfach und super lecker!

31.05.2020 10:45
Antworten
Nina-E

Hallo an diejenigen, die das Brot grillen: wird das Brot bei geschlossenem Deckel (wenn vorhanden) oder offen gegrillt oder sonst irgendwie abgedeckt? Vielen Dank :)

18.05.2020 13:15
Antworten
derdenny_1

Ich habe es wie oben beschrieben im Backofen gemacht. 5 Minuten bei 200 Grad. Danach auf dem Grill nochmal kurz ein wenig Farbe gegeben

04.07.2020 16:28
Antworten
Wittyticcy

Super lecker. Habe den Teig einfach auf den Pizzastein gelegt. Sehr knusprig.

30.04.2020 18:40
Antworten
DilletantenGabsch

Hallo, danke für den Topfen-Tipp statt Joghurt, ich hatte nämlich auch grad keines im Kühlschrank ... Ich habe jede Flade einzeln mit verschiedenen Gewürzen verfeinert, z.B. Besam, Schwarzkümmel, Fenchel, Rosmarin, Pizzagewürz, etc. - so hatten wir einen abwechslungsreichen Fladenkorb :-)

23.04.2015 10:02
Antworten
Petryloona

Ich habe das Fladenbrot in der Pfanne gebacken und dazu marokkanische Suppe serviert - wirklich sehr lecker und schnell gemacht! Danke

10.02.2015 16:31
Antworten
Schleckergoasch

Ich habe das Fladenbrot heute zum Grillen gemacht und alle waren super begeistert. Ein tolles Rezept. Das wird es bei uns nun öfters mal geben.

09.08.2014 23:19
Antworten
TanteMelly

Die haben wunderbar geschmeckt und waren superschnell gemacht. Ich hab allerdings das Rezept etwas abgeaendert. Ich hatte kein Naturjoghurt und hab stattdessen Quark mit Wasser etwas verduennt und das genommen. Ich hab auch kein Belag drauf gemacht, aber in den Teig hab ich Thai Curry Gewuerz mit rein gegeben. Dann ca 1cm dick ausgerollt, etwas Oel drauf und dann auf den Grill. Hat wunderbar geklappt und war sehr lecker. Dieses Fladenbrot werd ich oefters machen und noch einige Variationen ausprobieren :)

25.05.2014 15:28
Antworten
Blume87

Volle Punktzahl :-) Habe die Fladenbrote in der Pfanne gebacken und zu einem indischen Hühnergericht serviert - wirklich sehr lecker und ruck-zuck gemacht! Die wird's bei uns bestimmt noch öfters geben!

30.12.2013 17:42
Antworten