Backen
Frucht
Kuchen
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Amerikanischer Apfelkuchen

Ami-Omas Rezept - der Liebling der ganzen Familie, für 12 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.07.2013



Zutaten

für

Für die Füllung:

1 kg Äpfel, säuerlich, z.B. Granny Smith
150 g Zucker
1 EL Zimt
2 TL Mehl

Für den Teig:

225 g Butter, kalt, in kleine Würfel geschnitten
50 g Zucker
2 Ei(er)
350 g Mehl
Fett, für die Form
etwas Ahornsirup

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Es wird eine Pie-Form mit 22cm Durchmesser benötigt.

Für den Teig Mehl und Butter in eine Schüssel geben und solange rühren, bis Krümel entstehen. Danach den Zucker, 1 Ei und 1 Eigelb (Eiweiß aufheben!) hinzufügen. Weiter mixen, bis große Klumpen entstehen.
Dann den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 45 Minuten in den Kühlschrank legen.

Währenddessen für die Füllung die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Mehl, Zucker und den Zimt mischen und die Äpfel dann dazu geben.

Den Ofen auf 190 Grad vorheizen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, zu einer Rolle formen und ca. 1/3 davon abschneiden und zurück in den Kühlschrank legen.
Die Pie-Form einfetten und das größere Stück des Teiges so ausrollen, dass er ein wenig über die Pie-Form hinaussteht. Teig in die Form legen, mit Ahornsirup einpinseln und dann die Äpfel einfüllen.
Das kleine Teigstück ausrollen und über den Kuchen legen. Den überstehenden Teig etwas nach innen rollen, damit ein keiner Rand entsteht. Damit werden Ober-und Unterteil miteinander verbunden. Mit einem Messer ein paar Schlitze in den Teig ziehen, damit der Dampf austreten kann.
Den Kuchen mit dem verbliebenen Eiweiß einpinseln. 45 Minuten backen oder bis er eine schöne braune Oberfläche bekommt.

Tipp:
Ich benutze gerne den Rest der Butter aus dem 250 g Paket und streue diese in kleinen abgezupften Stückchen über die Äpfel.
Das verläuft dann schön und gibt nochmal eine kleine Note.

Der Kuchen schmeckt warm und kalt gut. Meine Familie liebt ihn noch warm und mit Vanilleeis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chris150795

der Kuchen an sich schmeckt sehr lecker nur warm ist er mir komplett auseinander gefallen und es ist meega viel Flüssigkeit rausgelaufen hoffe kalt bleibt er zusammen... Jemand ne Idee weshalb das so ist?

30.03.2016 22:48
Antworten
Blacky_III

Hi, das Rezept ist super und macht Spaß beim Backen. Ich habe auch den Tipp von Nusshörnchen beachtet - damit ist der Kuchen super gelungen. Wir haben ihn noch warm genossen und machen ihn ganz sicher bald wieder :-) Noch eine kleine Abweichung: Ich habe eine Springform verwendet - Mengenangaben haben aber dennoch gepasst (vielleicht einige Äpel mehr). Hat sich aber dennoch alles gut machen lassen. Vielen Dank für das tolle Rezept. Gruß Blacky

19.10.2015 15:33
Antworten
nusshörnchen

Hallo lilou1, danke für das tolle Rezept! Der Teig lässt sich super verarbeiten, klebt nicht (hab´ ihn noch nicht einmal vorher in den Kühlschrank gestellt). Toll fand´ ich die Idee mit dem Auspinseln mit Ahornsirup. Die Apfelfüllung hat auch die richtige Konsistenz und durch das Bestreichen mit dem Eiweiß sieht der Kuchen einfach nur lecker und knusprig aus (musste ihn wohl 10 vor Ablauf der Backzeit mit Backpapier abdecken, sonst wär´ er zu braun geworden). Hab´ ihn fest als neuen Lieblingsapfelkuchen abgespeichert. LG Nusshörnchen

27.10.2013 12:45
Antworten