Fleisch
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
ketogen
Low Carb
Paleo
Party
Pilze
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rheinische Gemüsebolognese mit Zucchini, Paprika und Champignons

Ohne Gemüse gibt es eine ähnliche Bolognese häufig in Kölner Brauhäusern

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.10.2013 521 kcal



Zutaten

für
650 g Hackfleisch, halb und halb
40 g Schweineschmalz
2 TL Olivenöl
200 g Zwiebel(n)
100 g Champignons
100 g Paprikaschote(n), rot oder gelb
100 g Zucchini
2 EL Oregano
2 TL Rosmarin
2 TL Thymian
100 g Tomatenmark
2 TL Fleischbrühe, Instant, oder Rinderbouillon
500 ml Wasser
500 g Tomate(n), passierte
2 EL Paprikapulver, edelsüß

Nährwerte pro Portion

kcal
521
Eiweiß
29,11 g
Fett
40,61 g
Kohlenhydr.
10,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zwiebeln schneiden und in Schweineschmalz und dem Olivenöl anbraten, anschließend das Hackfleisch hinzugeben und ebenfalls anbraten. Den Oregano hinzufügen, gut verrühren und mit einem halben Liter Wasser ablöschen.

Frische Champignons klein schneiden, Paprika und Zucchini in Streifen schneiden und das Ganze hinzugeben. Nun die Brühe, das Tomatenmark sowie das Paprikapulver und die restlichen Gewürze (Rosmarin, Thymian) unterrühren. Zum Schluss die passierten Tomaten beigeben und ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen Nudeln, Reis oder Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rhodin

Hallo Bibi, vielen Dank für das Feedback. Freut mich, dass es geschmeckt hat. Wenn du eine Schwäche für Ajvar hast kannst du ja mal meinen Sommergulasch mit Putenbrust, Paprika, Ananas, Kokosmilch und Ajvar probieren. Das Rezept ist aus einer Laune heraus entstanden, weil ich Gulasch-Fan bin und mal Lust hatte, einen etwas anderen, etwas exotischeren Gulasch zu kochen... Schöne Grüße, Chris

16.02.2016 19:42
Antworten
bibibeate

Hallo, diese Bolognese war heute unser Abendessen. Sehr lecker, mit frischen Nudeln. Habe noch einen Löffel Ajvar dazugegeben. Danke für das schöne Rezept! lg Bibi

15.02.2016 20:47
Antworten
rhodin

Leider habe ich die Kommentare erst jetzt gesehen... vielen lieben Dank fürs Feedback - freut mich, dass es geschmeckt hat!

15.02.2015 14:02
Antworten
antschiebulla

Ich liebe Zucchini, meine Familie nicht so sehr, aber Bolognese mögen wir alle!!! Und diese haben trotz Zucchini auch meine Kinder sehr gern gegessen. Für mich ein perfektes, super leichtes, sommerliches Familienrezept- besonders , weil meine Zucchinipflanze grade explodiert! Deshalb hatten wir auch mehr als 100g davon, hat aber nicht geschadet. Dankeschön für das leckere Rezept!

14.08.2014 20:01
Antworten
antschiebulla

Ich liebe Zucchini, meine Familie nicht so sehr, aber Bolognese mögen wir alle!!! Und diese haben trotz Zucchini auch meine Kinder sehr gern gegessen. Für mich ein perfektes, super leichtes, sommerliches Familienrezept- besonders , weil meine Zucchinipflanze grade explodiert! Dankeschön für das leckere Rezept!

14.08.2014 17:41
Antworten