Backen
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Russischer Zupfkuchen II

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 25.09.2004



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Margarine
200 g Zucker
2 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
300 g Mehl
50 g Kakaopulver

Für die Füllung:

250 g Margarine
3 Ei(er)
2 Pck. Vanillezucker
½ Zitrone(n)
150 g Zucker
500 g Quark
3 EL Grieß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Teig: Die Margarine leicht erwärmen bis sie flüssig wird. Eier, Zucker und Vanillezucker mit der Margarine verrühren. Mehl und Backpulver einsieben und anschließend den Kakao zugeben. Alles gut verkneten.
Füllung: Margarine leicht erwärmen, bis sie flüssig wird. Flüssige Margarine und die restlichen Zutaten unter den Quark heben und alles zu einer Masse verrühren.
Zwei Drittel des Teiges in eine Springform geben. Die Quarkmasse darauf verteilen und den restlichen Teil des Teiges darauf zupfen.
Bei 180°C alles 1 h backen.
Ist zwar kalorienmäßig eine Sünde, schmeckt aber unglaublich lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lena86

Ein super Rezept! Ist einfach und schnell herzustellen und schmeckt super.

19.05.2008 18:08
Antworten
Niffilü

Das ist ein super Rezept! Ich finde den Kuchen auch nicht zu süß. Risse gabs ebenfalls keine. Kosistenz und Menge paßten. Er ist echt einfach und schnell herzustellen und schmeckt umwerfend. Mußte das Rezept auch gleich weitergeben ;-)

11.07.2006 17:53
Antworten
Christin82

Hey, der Kuchen ist sehr gut gelungen und schmeckt prima. Ich habe allerdings etwas weniger Zucker genommen!

06.04.2006 12:36
Antworten
anjamaus

Hallo, der Kuchen ist richtig gut geworden. Ein bisschen viel Teig, aber lecker. Allerdings entstanden durch den Grieß unschöne Risse in der Quarkfülle. Ich werd also auf die Version mit Puddingpulver umsteigen. LG Anja

13.02.2006 16:19
Antworten
ne_biene

Sehr lecker, ganz einfach gemacht :) sogar die, die nicht Quark oder Käse mochten, hat der Kuchen gut geschmeckt! Wenn man möchte, kann man die Füllung auch mit Mandarinen verfeinern. Dem Teig habe ich 2 große Eßlöffel Mehl hinzugefügt, da er mir zu flüssig war.

09.02.2006 14:13
Antworten
nima0110

Hallo, dieser Klassiker schmeckt erstklassig!!! Habe Dein Rezept eben mit Perfekt bewertet, da es auch recht einfach zu backen ist und aufwendiger aussieht. Ich kannte ihn schon von meiner Mama =). Diesen Zupfi kann man auch mit Pfirsichen machen. Hmjamjam.

24.10.2005 10:49
Antworten
Bienchen19

mhhhhhh lecker.. einfach himmlich... obwohl ich mit dem grieß skeptisch war und es für mich zu viel schwarzen teig gab und der auch noch zu flüsig war..also nächstes mal nehme ich mehr mehl...

09.04.2005 19:45
Antworten
Romana

Hallo, super Rezept - super einfach und sehr, sehr lecker. Eltern und Mann waren sehr zufrieden ;-) Grüße Romana

09.01.2005 18:46
Antworten
Esmeralda25

Hab ihn ausprobiert, schmeckt super. Meinem Mann und meinen Schwiegereltern auch. Echt klasse!!! :)

14.10.2004 17:51
Antworten
conny811

Mein Freund isst für sein Leben gerne "Russischen Zupfkuchen" und deshalb werde ich ihn nächsten Sonntag mal ausprobieren. Vielleicht gebe ich aber auch einige Birnenstücke mit hinein. Sozusagen als "Clou" des Kuchens. Mal sehen, ob es schmeckt. Gruß Conny

26.09.2004 14:31
Antworten