Bewertung
(14) Ø3,81
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
14 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.07.2013
gespeichert: 378 (2)*
gedruckt: 2.547 (18)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.05.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
1 Bund Suppengemüse (Möhren, Lauch, Sellerie und Petersilie)
1 1/2 Liter Gemüsebrühe
200 g Räuchertofu
Zwiebel(n)
3 EL Sonnenblumenöl
  Salz und Pfeffer
  Pfeffer, weißer
  Thymian, gerebelt
  Knoblauch, aus der Mühle
 etwas Sojamilch (Sojadrink), ( Natur + Calcium)
4 EL Hefe, (Edelhefeflocken)
3 EL Mehl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vorbereiten:
Als Erstes die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Danach die Möhren und den Sellerie schälen, die Möhren in Scheiben (wer mag diese auch nochmal halbieren) und den Sellerie in kleine Stücke schneiden. Der Lauch wird in Ringe geschnitten und die Petersilie fein gehackt. Die Kartoffeln und das Gemüse werden danach gewaschen und beiseitegestellt (die Petersilie separat).
Dann den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und die Zwiebel schälen und klein hacken.

Kochen:
In etwas Sonnenblumenöl den Räuchertofu in einem großen Topf knusprig anbraten. Nebenbei kann die Gemüsebrühe angerührt werden. Dann die Zwiebeln hinzufügen und glasig mit dem Räuchertofu zusammen andünsten. Danach werden die Kartoffeln und das Gemüse (außer der Petersilie) in den Topf gegeben und mit Gemüsebrühe aufgefüllt bis alles gut bedeckt ist. Alles ungefähr 30 Minuten kochen lassen.

Würzen:
Den Herd vom Topf nehmen und mit einem Pürierstab die Suppe leicht und kurz pürieren. Die Kartoffeln müssen nicht ganz zu Brei werden, der Tofu sollte nicht zu stark mitpüriert werden. Danach den Topf wieder auf den Herd stellen und einen Schuss Sojamlich, das Mehl und die Edelhefeflocken einrühren (kurz aufkochen).
Je nach gewünschter Dicke und Sämigkeit der Suppe mehr oder weniger Sojamilch, Mehl und Edelhefeflocken dazugeben.
Zum Schluss je nach Geschmack mit Salz, Thymian, Pfeffer (weiß und bunt) und Knoblauch würzen und die Petersilie unterrühren.

Die Edelhefeflocken, die Sojamilch und das Mehl ersetzen Schmand, Milch, Schmelzkäse oder sonstiges ausgezeichnet.
Der Räuchertofu schmeckt angebraten wie knuspriger würziger Speck.
Somit auch ein superleckeres Gericht für jeden, der sich eine Kartoffelsuppe nicht ohne deftigen Speck und cremige Sahne vorstellen kann.